NEWS: Hauptverband ermittelt gegen steirische Spitäler

NEWS berichtet über auffällige Häufung von Blinddarmoperationen in der Steiermark. Platzt ein neuer Spitalsskandal?

Wien (OTS) - Blinddarmoperationen als lukrative Einkommensquelle? Wie das Nachrichtenmagazin NEWS berichtet, ermittelt der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungen wegen einer auffälligen Häufung von Blinddarmoperationen in steirischen Spitälern. Alle in Österreich 2003 durchgeführten Operationen werden dabei auf mögliche Unregelmäßigkeiten untersucht. Auffallend war eine statistische eklatante Häufung von Blinddarmentfernungen, z.B. in Krankenhäusern in Fürstenfeld, Wagna (Leibnitz), Deutschlandsberg, Weiz und Hartberg. Dort lagen die Blinddarmoperationen bis zu über 115 Prozent über dem Österreich-Schnitt. Wurden in einigen Fällen nicht nur wegen medizinischer Indikationen operiert?

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0006