Wirtschaftskammer Niederösterreich vergab EU-Erweiterungs-Award:

NÖ Firmen haben entscheidenden Vorsprung Wien (OTS) - Die Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ) vergab am 23. November zum zweiten Mal den EU-Erweiterungs-Award an jene Klein- und Mittelbetriebe Niederösterreichs, die die Chancen der EU-Erweiterung ergriffen haben und erfolgreiche wirtschaftliche Beziehungen zu den neuen Mitgliedsländern pflegen. Die Sieger: Klosterquell - Ing. Kurt Hofer GmbH und MultiData Software.

"Die Preisträger unseres EU-Erweiterungs-Awards haben schon lange vor dem 1. Mai 2004 neue Geschäftsmöglichkeiten in den Erweiterungsländern gesucht und umgesetzt. Diese "Pioniere" des erweiterten Europa möchten wir heute auszeichnen", lobte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl die Sieger des EU-Erweiterungs-Awards.

Aus den zahlreichen Einreichungen in den beiden Kategorien "Produktion, einschließlich produktionsnaher Dienstleistung" und "Dienstleistung" wurden die drei besten Unternehmen der jeweiligen Kategorie prämiert. Eine unabhängige Jury kürte per SMS-Voting Klosterquell - Ing. Kurt Hofer GmbH, Gutenstein, zum Sieger der Kategorie "Produktion". In der Kategorie "Dienstleistung" hatte MultiData Software, Breitenfurt, die Nase vorn.

Der EU-Erweiterungs-Award ist ein Gemeinschaftsprodukt der WKNÖ und der ARGE 28. Er wird von der EU kofinanziert. Die teilnehmenden Unternehmen mussten folgende Kriterien erfüllen:
- Max. 40 Millionen Euro Jahresumsatz
- Max. 27 Millionen Euro Bilanzsumme
- Max. 249 Mitarbeiter

Die beiden Sieger erhielten am 23. November im Zuge des Wirtschaftsparlaments der Wirtschaftskammer Niederösterreich im WIFI St. Pölten den von Mag. art. Barry Hewson (New Design Centre) gestalteten und von der Firma Gradwohl produzierten Award.

Die Preisträger in der Kategorie Produktion:

1. Platz: Klosterquell - Ing. Kurt Hofer GmbH

2. Platz: HL Hutterer & Lechner GmbH

3. Platz: Kössler GmbH

Die Preisträger in der Kategorie Dienstleistung:

1. Platz: MultiData Software

2. Platz: Rupert Klinger GmbH

3. Platz: minds network

Kategorie "Produktion"

Klosterquell - Ing. Kurt Hofer GmbH
Mit der Gründung der Firma 1973 durch Kurt Hofer wurde das innovative Konzept - eine hochwertige Fruchtsaftlimonade in einer einzigartigen Schlauchbeutelflasche - realisiert. Unter dem Namen "Dreh&Drink" ist dieses Produkt Jung und Alt ein Begriff. Mittlerweile kann das Produkt "Dreh&Drink" einen Exportanteil von über 80 Prozent und einen europaweiten Absatz von mehr als 55 Mio. Flaschen jährlich verzeichnen.
www.klosterquell.com

HL Hutterer & Lechner GmbH
1950 als bleiverarbeitender Betrieb gegründet, stieg das Unternehmen in den 1960-er Jahren auf die Erzeugung von Installateurprodukten aus Kunststoff um. Bereits seit 1990 setzte Hutterer & Lechner auf den Export in die Reformstaaten Ost- und Mitteleuropas. Zeitgleich erfolgte der Aufbau der registrierten europäischen Marke "HL" und die Produktzulassung in allen EU-Erweiterungsstaaten. Das Ergebnis: ein Exportanteil von 30 Prozent in die EU-Erweiterungsländer. www.hutterer-lechner.com

Kössler GmbH
Das Unternehmen verfügt über 75 Jahre Erfahrung im Turbinen- und Stahlwasserbau. 1979 erhielt Kössler für seine Entwicklungen am Sektor der Wasserkraft die Staatliche Auszeichnung. In den EU-Erweiterungsländern ist das Unternehmen vor allem im Bereich der Ausrüstung von Kleinwasserkraftwerken tätig. Zur Erstellung moderner und flexibler Dämme besteht ein Joint-Venture mit Firmen in Brünn und Nachod.
www.koessler.com

Kategorie "Dienstleistung"

MultiData Software
Die Firma MultiData Software wurde 1984 gegründet. Das Unternehmen entwickelt funktionelle, anwenderfreundliche Software für die Warenwirtschaft. In den EU-Erweiterungsländern ist MultiData mit eigenen Tochterunternehmen bzw. mit Vertriebspartnern vertreten. Die Spezialität: Software und kompetente Kundenbetreuung vor Ort in der jeweiligen Landessprache.
http://www.multidatasoftware.cz/german/home.asp

Rupert Klinger GmbH
1926 wurde das Unternehmen als familiär geführte Fleischhauerei mit angeschlossenem Viehhandel gegründet. Nach der Schließung des eigenen Schlachthofes 1995 spezialisierte man sich auf den Export und Import von Zuchtrindern, Schlachtvieh und Fleisch. Zeitgleich gründete die Rupert Klinger GmbH in den 90-er Jahren Niederlassungen in Ungarn, Tschechien und Kroatien. Durch die EU-Erweiterung konnte der Umsatz der Unternehmensgruppe im letzten halben Jahr um 40 Prozent gesteigert werden.
http://www.klinger-export.com/deutsch/Default.htm

minds network
Die Firma minds network wurde 2001 gegründet und bietet "Brandvertising" für Marken der Lebensmittel- und Getränkeindustrie in Osteuropa an. Der Kunde erhält von der Entwicklung einer Markenstrategie bis zum Launch eines Produktes alles aus einer Hand. Besonderen Wert legt man bei minds network darauf, die ethnischen, kulturellen und gesellschaftlichen Charakteristika des jeweiligen Landes bei der Umsetzung mit einzubeziehen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Niederösterreich
Kommunikationsmanagement
Tel.: (++43-1) 53466-1308
kommunikation@noe.wk.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0002