Haupt unterstützt Anleger: Angebot der Salzburger Sparkasse ist Verhöhung der Geschädigten

Salzburger Sparkasse will 3235 geschädigte Anleger mit Forderungen über 127,3 Mio Euro mit 7,27 Mio Euro abspeisen

Wien (BMSG/OTS) - Gestern hat die Salzburger Sparkasse im großen WEB-Zivilprozess vor dem Landesgericht Salzburg allen geschädigten Anlegern ein Vergleichsangebot von 7,27 Mio Euro gemacht. Damit sollen alle Ansprüche gegen die Salzburger Sparkasse verglichen sein. Gleichzeitig war die Sparkasse jedoch nicht bereit, einer prozessökonomischen Führung von Musterverfahren vor dem Landesgericht Salzburg zuzustimmen; man wolle weiter prüfen. "Diese Vorgangsweise ist empörend", erklärte heute dazu Konsumentenschutzminister Mag. Herbert Haupt. Man versuche hier die Geschädigten mit einem Butterbrot abzuspeisen und halte gleichzeitig die Drohung aufrecht, dass eine gerichtliche Klärung ihrer Ansprüche nur unter exorbitantem Kostenrisiko möglich sei. ****

"Ich werde jedenfalls nicht zulassen, dass die Geschädigten zu einem solchen Unterwerfungsvergleich gezwungen werden", versicherte Haupt den Geschädigten seine weitere Unterstützung. "Ich fordere die Sparkasse Salzburg auf, entweder ernstzunehmende Vergleichsangebote auf den Tisch zu legen, oder zumindest eine prozessökonomische gerichtliche Klärung der Vorwürfe zu ermöglichen", führte Haupt weiter aus.

Berechtigten Ansprüchen von betrogenen Kleinanlegern nur mit der wirtschaftlichen Macht der Bank entgegenzutreten, beschädige das Ansehen der Sparkasse und das Image der Banken überhaupt.

Haupt unterstütze natürlich auch weiterhin den VKI, der mit Risikoübernahme von AdvoFin für 2300 Kläger Sammelklagen gegen die Salzburger Sparkasse führe. Wenn nicht anders möglich, werden diese Klagen zu führen und eine gerichtliche Klärung zu betreiben sein, erklärte Haupt abschließend. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für soziale Sicherheit,
Generationen und Konsumentenschutz
Pressesprecher Gerald Grosz
Tel.: (++43-1) 71100-6440
gerald.grosz@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001