Österreichischer Tierschutzverein gibt in einem kostenlosen Merkblatt Tipps zum Thema "Vogelfütterung im Winter"

Salzburg (OTS) - Für unsere heimischen Vögel bricht wieder eine harte Zeit heran. Der Winter steht vor der Tür und das Nahrungsangebot wird knapp. Gerade für kranke und schwache Tiere bedeutet dies einen Kampf ums Überleben.

Viele Tierfreunde fragen sich, ob und wie sie Vögel im Winter bei ihrer Futtersuche unterstützen sollen.
Damit eine Fütterung keinen Schaden anrichtet, muss sie zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und mit dem richtigen Futter erfolgen.

Erst bei einer geschlossenen Schneedecke oder bei mehrtägigem starken Frost ist die Winterfütterung notwendig. Diese Fütterung muss dann aber regelmäßig erfolgen. Empfohlen werden zwei tägliche Fütterungen - die besten Zeiten dafür sind der frühe Morgen und der frühe Abend. Vorher können die Vögel mit geringen Futtermengen an die Futterstelle gewöhnt werden.

Finken, Spatzen oder Meisen sind Körnerfresser. Für sie sollte man Sonnenblumenkerne, Getreidekörner oder eingefettete Haferflocken bereit stellen. Amsel, Drossel, Rotkehlchen und Star bevorzugen Weichfutter. Sinnvoll und schmackhaft ist es, ihnen Beeren oder Obststücke auszulegen.

Bei einigen Dingen sollten Tierfreunde jedoch Vorsicht walten lassen: Angefrorenes Futter ist schädlich für alle Vogelarten. Auch von einer Vogeltränke sollte man Abstand nehmen. Bei der Kälte könnte das Gefieder verkleben. Nicht zu unterschätzen ist auch die Gefahr, die unseren gefiederten Freunden von ihren natürlichen Feinden droht. Die Aufstellung der Futterhäuser sollte beispielsweise Katzen keine allzu leichte Beute ermöglichen.

Spätestens Anfang März - so bald die Temperaturen steigen - muss die Winterfütterung beendet werden. Bevor die Singvögel mit der Brut beginnen, müssen sie sich auf ihr natürliches Futter umstellen, damit die Jungen nicht geschädigt werden.

Der Österreichische Tierschutzverein gibt allen Interessenten mit dem Merkblatt "Vogelfütterung im Winter" wichtige und nützliche Tipps.

Wir bitten Sie daher, beiliegendes Inserat in nächster Zeit als Füller gratis zu übernehmen. Denn nur mit Ihrer Hilfe können wir den vielen Tierfreunden Antworten auf offene Fragen geben und den Tierschutzgedanken ein Stück näher bringen. Herzlichen Dank im voraus für Ihre Unterstützung.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Peter Singer Gasse 8
A-5020 Salzburg
Tel. 0662/ 843255
Fax 0662/848165
oetvtier@salzburg.co.at

Kohlgasse 16
1050 Wien
Tel. 01/8973346
Fax 01/89733346-10
tierschutzverein@oetv.or.at

www.tierschutzverein.at

Österreichischer Tierschutzverein

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0002