Zum Inhalt springen

Startschuss für i.convienna

Internationaler Fachkongress für Information & Consulting vom 15.-17.2.2005 im Congress Center Messezentrum Wien

Wien (OTS) - I.convienna soll sich zum jährlichen Branchentreff
und Fixpunkt der internationalen Informations- und Consultingwirtschaft im Herzen der neuen CEE in Wien etablieren. Der Kongress findet parallel zur neuen IKT Messe >ITnT< statt und bietet den Teilnehmern den kostenlosen Messebesuch als praxisnahe, zusätzliche Informations- und Kontaktplattform sowie attraktive Side-Events.

Der neue internationale Fachkongress i.convienna findet vom 15.-17.2.2005 im Congress Center Messezentrum Wien unter dem Motto "Dienstleistungen & Technologien, die die Welt verändern" statt. Unterstützt wird der erstmals stattfindende Kongress vom internationalen Berater-Dachverband ICMCI (International Council of Management Consulting Institutes), von der Stadt Wien und zahlreichen Partnern und Sponsoren. Der interdisziplinäre Kongress richtet sich an nationale und internationale Anbieter von Dienstleistungen aus der Informations- und Consultingwirtschaft sowie deren Auftraggeber und Kunden aus den verschiedensten Branchen. Hierbei wird vor allem auf KMUs/SMEs ein besonderes Augenmerk gelegt.

Dr. Michael Häupl, Bürgermeister von Wien sieht die Synergien Stadt Wien und i.convienna wie folgt: "Wien im Mittelpunkt der zentraleuropäischen Region, strategisch im Herzen des 'neuen Europa', ist eine der dynamischsten Wirtschaftsregionen des Kontinents. Im Gegensatz zu den gesättigten Märkten in Westeuropa liegt vor den Toren Wiens eine Region mit enormen Wachstumsmöglichkeiten. Deshalb freue ich mich als Bürgermeister besonders über die Auswahl Wiens als Heimstätte und neues Zentrum dieser Branchen und wünsche allen Teilnehmern erfolgreiche sowie interessante und erholsame Tage in unserer wunderbaren Stadt."

Initiator und Congress Director DI Dr. Gerhard Hrebicek, MBA fasst die Zielsetzung des Fachkongresses zusammen: "Die i.convienna ist als Informationsplattform, Kontaktbörse und internationales Experten Netzwerk positioniert und wird sich als jährlicher hochkarätiger Branchentreff in Wien zum Trendsetter und Branchenbarometer etablieren".

Der Fokus des Kongresses liegt bei den Zentral- und Südosteuropäischen (CEE) Ländern und daher werden im Laufe der drei Tage nicht nur Entwicklungen und konkrete Projektinitiativen in Europa, sondern auch insbesondere solche in CEE-Märkten sowie erfolgreiche Kooperationen und -möglichkeiten und Success Stories vorgestellt. Internationale Trends, aktuelle Forschungsergebnisse sowie News zu EU-Förderungen und Projektinitiativen werden in Key Note Vorträgen und hochkarätigen Gesprächsrunden präsentiert. Prof. Barry Curnow, President ICMCI, unterstreicht die Wichtigkeit des Projektes wie folgt: "Für ICMCI bedeutet dieser Kongress in Wien einen bedeutenden Schritt in die Internationalisierung und das Networking der Consulting-Branche."

Die drei Kongresstage konzentrieren sich jeweils auf spannende Tagesthemen. Am ersten Tag startet der internationale Trendforscher Matthias Horx mit aktuellen Trenddaten und Zukunftsperspektiven, die er spezielle über die Consulting und IT Branche erhoben hat. Weitere Vorträge zum Tagesthema "Globale Informations- und Consulting Trends" runden diesen visionären Blick in die Zukunft der Branche ab.

Tag Zwei konzentriert sich auf "Internationale Herausforderungen sowie Projekte und Initiativen mit Fokus auf die CEE-Märkte". Schwerpunkt ist das Thema "Technologie und Service Innovationen für ein Neues Europa".

Stephen Jordan, Vice President and Executive Director of the Center of Corporate Citizenship (CCC), Washington D.C. setzt den Rahmen für das Tagesthema des dritten Kongresstages:
"Verantwortlichkeiten für die Zukunft der Informationsgesellschaft". In seinem Vortrag konzentriert er sich auf ein neues unverzichtbares Schlüsselthema für Gesellschaften, auf die "Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen".

Mit dem Congress Center Messezentrum Wien und dem exzellenten touristischen Angebot ist Wien ein idealer Standort für den neuen Kongress, der in Zusammenarbeit mit Welcome Touristic Vienna organisiert wird. Im ersten Jahr wird mit ca. 2000 nationalen und internationalen Kongressteilnehmern gerechnet.

"Die Informations- und Dienstleistungsgesellschaft bringt neue Herausforderungen für die Wirtschaft. Der internationale Informations- und Consulting-Kongress soll Antworten dafür liefern, wie wir den Weg in die 'Information-Society' gestalten werden", präsentiert DI Dr. Gerhard Hrebicek, MBA die Zielsetzung des neuen Kongresses.

Tägliche i.convienna Abendveranstaltungen fördern grenzüberschreitendes internationales Contacting und dienen als Plattform für die Prämierung von herausragenden Leistungen und Partnerschaften.

i.convienna Kongressteilnehmer haben zusätzlich die Möglichkeit zum kostenlosen Besuch der parallel laufenden >ITnT< Messe mit seinen prominenten Ausstellern. Die Computerwelt Executive-Lounge und der Technologiepark samt Anwenderforum runden das Zusatzangebot für Kongressteilnehmer praxisnah ab.

i.convienna findet in Kooperation mit AmCham Austria, BMWA, Business School Vienna, Centrope, CCC Center for Corporate Citizenships, CONSTANTINUS Club, Europäische Union, gointernational, GPA, IFES, ITBeurope, >ITnT<, OCG Österreichische Computergesellschaft, ON Österreichisches Normungsinstitut, Stadt Wien, VITE Vienna IT Enterprises, WWFF Wiener Wirtschaftsförderungsfonds, WKO, statt.

DI Dr. Gerhard Hrebicek, MBA: "Ohne die zahlreichen Kooperationspartner und unseren Hauptsponsoren SAP und T-Mobile sowie weiteren Sponsoren wie AUA, BAWAG, Generali, GENTICS, HP, IBM, Reed Exhibitions, RNG, T-Systems und Intercontinental Wien wäre ein Projekt wie die i.convienna nicht durchführbar. Sie tragen wesentlich zum Gelingen dieser innovativen Branchen-Veranstaltung in Europa bei. Besonders auch die Medienkooperationen mit der Computerwelt, Format, APA OTS und Observer helfen uns sehr bei der Umsetzung dieses zukunftsorientierten internationalen Projektes. Wir sind für alle bestehenden Partnerschaften sehr dankbar und offen für jede sinnvolle weitere Kooperation."

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Hiesberger, Pressearbeit
Stefanie Hiesberger Marketing-Communication
Tel: + 43 664 307 58 17
eMail: office@hiesberger.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011