Zum Inhalt springen

AVISO: Pressekonferenz der Postbus-Personalvertretung

Vizekanzler Gorbach verweigert weitere Gespräche

Wien (GPF/ÖGB) - In Sachen Teilprivatisierung des Postbusses
sollte bis spätestens 19. September 2004 der vierte Gesprächstermin festgelegt werden. Das wurde beim dritten Gespräch zwischen Vizekanzler Gorbach, der Belegschaftsvertretung und der Geschäftsführung am 1. September vereinbart. Seither herrscht allerdings Funkstille. Die Personalvertretung lädt daher zu einer Pressekonferenz am Freitag, den 26. November, ein.++++

B I T T E M E R K E N S I E V O R!

Pressekonferenz: "Vizekanzler Gorbach verweigert weitere Gespräche zur Postbus-Teilprivatisierung"

Ihre Gesprächspartner:
Robert Wurm, Vorsitzender des Postbus-Betriebsrates
Gerhard Fritz, Vorsitzender der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten

Datum: Freitag, 26. November 2004
Uhrzeit: 9.45 Uhr
Ort: Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten

Biberstraße 5 1010 Wien

Wir freuen uns, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.(ff)

ÖGB, 23. November
2004
Nr. 772

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Franz Fischill
Tel.: (++43-1) 534 44/510 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
Mobil: 0664/814 63 11
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004