Zum Inhalt springen

SPÖ für ordentliche Finanzierung der freien Schulen

Heinisch-Hosek betont Bedeutung der freien Schulen

Wien (SK) Die SPÖ trete für eine ordentliche Finanzierung der freien Schulen ein, denn es sei absolut wichtig, deren Existenz langfristig zu sichern, erklärte Gabriele Heinisch-Hosek, SPÖ-Abgeordnete und Mitglied im Unterrichtsausschuss, Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ zu heute erhobenen Forderungen der freien Schulen. ****

Wie Heinisch-Hosek erklärte, könne es nicht angehen, dass in der Behandlungen - insbesondere bei der Finanzierung - ein Unterschied zwischen freien Schulen wie etwa den Waldorf- oder Montessori-Schulen und den konfessionellen Privatschulen gemacht werde. Letztere seien extrem bevorzugt. Die SPÖ-Abgeordnete wies abschließend auf die Bedeutung der freien Schulen für die Regelschulen hin: "Zahlreiche gute Ideen wurden von den Regelschulen übernommen, so hat etwa die Montessori-Pädagogik an sehr vielen Schulen Einzug gehalten. Die freien Schulen müssen schon deswegen unbedingt unterstützt werden." (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0012