Zum Inhalt springen

Außenministerin Plassnik traf niederösterreichischen Landeshauptmann Pröll

Nachbarschafts- und Europapolitik im Mittelpunkt

Wien (OTS) - Außenministerin Ursula Plassnik traf heute in St. Pölten mit dem niederösterreichischen Landeshauptmann Erwin Pröll zu einem Arbeitsgespräch zusammen. Schwerpunkte dabei waren die Nachbarschafts- und Europapolitik; insbesondere kamen u.a. die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die Auswirkungen der EU-Erweiterung auf das Land Niederösterreich, die Verkehrsinfrastruktur und die österreichische EU-Präsidentschaft 2006 zur Sprache. Ein weiteres Thema war das vom Außenministerium gemeinsam mit dem Land Niederösterreich organisierte Europa-Forum Wachau.

"Landeshauptmann Pröll hat sich stets aktiv um die gute grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit den neuen EU-Staaten Tschechische Republik, Ungarn und der Slowakei bemüht. Und sein Einsatz wird belohnt: Niederösterreich ist mit den neuen EU-Partnern ausgezeichnet vernetzt und profitiert nachhaltig von der Erweiterung", so die Außenministerin. Plassnik nutzte daher die Gelegenheit, um sich über den Stand der zahlreichen Initiativen und Projekte des Landes Niederösterreich mit den neuen Mitgliedsstaaten zu informieren.

Die Außenministerin ihrerseits erörterte mit dem niederösterreichischen Landeshauptmann ihre Absicht, die Zusammenarbeit mit der Tschechischen Republik, der Slowakei, Slowenien, Ungarn und Polen im Rahmen der Regionalen Partnerschaft künftig noch stärker zur effizienten Umsetzung der Interessen der Staaten der Region zu nutzen und die Regionale Partnerschaft als eines jener Netzwerke, die die Beziehungen zwischen den EU-MS tragfähiger machen können, weiter auszubauen.

Im Zuge der österreichischen EU-Präsidentschaft 2006 wird der größte Teil der erwarteten Gäste über den Flughafen Wien-Schwechat anreisen; der Sicherheitsaspekt in diesem Zusammenhang war ebenso wie die Sicherstellung des reibungslosen Ablaufs von in Niederösterreich geplanten der Veranstaltungen ein weiteres Gesprächsthema. Darüber hinaus informierte Außenministerin Plassnik Landeshauptmann Pröll über die inhaltlichen Schwerpunkte der Präsidentschaft.

Schließlich kam auch das Europa-Forum Wachau zur Sprache: "Das Forum hat sich in seinem 10-jährigen Bestehen als internationale Dialogveranstaltung zu aktuellen Fragen der europäischen Integration etabliert und wurde zu einer der bekanntesten europapolitischen Veranstaltungen in Österreich", so die Außenministerin. "In den gemeinsamen Anliegen des Außenministeriums und dem Land Niederösterreich freue ich mich auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit", betonte Plassnik.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-5) 01150-3262
Fax: (++43-5) 01159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001