Zum Inhalt springen

Krisenmanagement

Wien (OTS) - Wenn Sie Krisen lieben und selbst immer wieder als KrisenmanagerIn in Aktion treten, dann sollten Sie sich diesen Termin in jedem Fall freihalten:

Freitag, 19. November 2004 um 16 Uhr im Cafe Landtmann.

Viktoria Kickinger wird dort zusammen mit dem Echo Verlag Ihr neues Buch zur Krisenbewältigung vorstellen.

Beste Grüße Ihr EchoMedienhaus Bitte sagen Sie uns ob Sie kommen. Marion Stocker Tel.: 01/524 70 86-60 Mail: marion.stocker@echo.at

Viktoria Kickinger Danke für die Krise oder Der Gordische Knoten und Alexander der Große als Krisenmanager ISBN: 3-901761-35-7 Preis: 19,80 EUR echomediaverlag

In ihrem gesamten Berufsleben hat sich Viktoria Kickinger immer bewusst für Aufgaben entschieden, die Krisenfestigkeit erfordern, daraus wurde fast so etwas wie eine "Liebe zur Krise": "Ich fürchte mich nicht vor ihr, ich nehme sie an, wenn sie da ist, und gestalte nach Möglichkeit aus dem vermeintlichen Chaos eine neue Ordnung. Die Krise ist für mich tatsächlich eine Chance zum Besseren - vom Verwalten zum Gestalten."

Allerdings braucht man auch manchmal krisenlose Zeiten, und diese nützt Viktoria Kickinger um Seminare über den freudvollen Umgang mit Krisen abzuhalten. Ihre Erfahrungen aus den Seminaren und aus ihrem Berufsleben hat die Autorin jetzt zur Papier gebracht und diesen Leitfaden für den Umgang mit der Krise formuliert.

Krise als Chance

Alexander der Große hatte keine PR-Agentur zur Verfügung, als er -im Wettstreit mit einigen anderen Kriegern - vor das Problem gestellt wurde, den Gordischen Knoten zu lösen. Während die Gegner komplizierte Lösungsansätze entwickelten, tat er, was jeder geniale Krisenmanager macht: Er setzte eine unerwartete Handlung - und zerschlug den Knoten mit dem Schwert! Und wurde so zum (nahezu) größten Krisenmanager - und Herrscher - aller Zeiten!

Von A bis Z all jene, für die das Florianiprinzip - "Komm lieber heil’ger Florian, beschütz mein Haus, zünd andre an!" - nicht gilt. Anwälte, Ärzte, Bäcker, Bademeister, Biobauern, Chemiker, Chefs von Spitälern sowie kleineren und mittleren Unternehmen und Handwerksbetrieben, Dachdecker, Elektriker, Friseure, Fleischermeister, Fernsehmoderatoren, Ingenieure, Journalisten, Kindergärtner, Lokführer, Lehrer, Politiker aller Parteien und Bereiche, Straßenbahnfahrer, Vereinsvorsitzende, Ziviltechniker ...

Viktoria Kickinger begann nach der Geburt ihrer beiden Kinder 1979 mit dem Studium der Kommunikationswissenschaften und der Ethnologie, welches sie nach vier Jahren abschloss. Ihre ersten journalistischen und in weiterer Folge Management-Erfahrungen erwarb sie sich im ORF, wo sie sich von der Journalistin im Club 2 bis zur Marketingleiterin des ORF entwickelte. Nach vier Jahren als Kommunikationschefin der ÖBB wechselte sie in die ÖIAG, wo sie die Privatisierung von Teilen der ehemals verstaatlichten Industrie integrativ begleitete. Von dort wurde sie in ihre heutige Funktion als Generalsekretärin der Österreichischen Post AG berufen.

Rückfragen & Kontakt:

Marion Stocker
Tel.: 01/524 70 86-60
Mail: marion.stocker@echo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006