Zum Inhalt springen

VP-Salcher: Häupl soll Gelder für Eliteuniversität fix einplanen

Begrüße mehrfache Ankündigung, in Wien die 'University of Excellence' zu gründen

Wien (VP-Klub): "Ich befürworte die Idee des Bürgermeisters, in Wien eine "University of Excellence" zu gründen (OTS vom 5. 10. 2004, OTS vom 29. 10. 2003, APA vom 29. 10. 2003). Die ÖVP Wien hat sich immer massiv für Begabtenförderung eingesetzt und deshalb auch im Jahr 1998 die Sir-Karl-Popper Schule gegründet. Wir waren schon immer für Spitzenuniversitäten und unterstützen daher auch die von Professor Anton Zeilinger initiierte "University of Excellence", die dazu beitragen könnte, dass Wien und Österreich als Wissenschaftsstandort an Bedeutung gewinnt", sagt heute der ÖVP Wien Kultursprecher, LAbg. Andreas Salcher.

Salcher weiter: "Das Wissenschaftszentrum Wien führt derzeit eine Machbarkeitsstudie durch und prüft die Kosten einer solchen Einrichtung. Die von Bürgermeister Michael Häupl angekündigte Finanzierungsform eines Public-Private-Partnership-Modells ist für die ÖVP Wien ein durchaus denkbarer Weg. Sehr begrüßen wir die Ankündigung, dass die Stadt Wien für die ökonomischen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen aufkommen will (in OTS vom 29. 10. 2003)."

"Im heutigen Gemeinderat hat die ÖVP Wien einen Beschluss-(Resolutions-) antrag eingebracht, in dem der Bürgermeister aufgefordert wird, nach Evaluierung der tatsächlichen Kosten den Kostenanteil der Stadt Wien im Budget der nächsten Jahre zu berücksichtigen und genügend Geld für die Realisierung einer "University of Excellence" bereit zu stellen", so der VP-Kultursprecher abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005