Sicherheits-Check für den Weihnachtsbaum

Hamburg (OTS) - Weihnachtszeit - Kerzenzeit. In Deutschland
gehören Kerzen am Weihnachtsbaum und am Adventskranz zu einem stimmungsvollen Weihnachtsfest einfach dazu. Damit die schöne Stimmung nicht durch Brandflecken im Teppich oder sogar Schlimmeres getrübt wird, sollten Eltern mit ihren Kindern einige Vorsichtsmaßnahmen treffen. Vor allem dürfen kleine Kinder nie mit brennenden Kerzen alleine gelassen werden, erklärt Katrin Rüter de Escobar vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft:

O-Ton Rüter, 19 sec.: "Lassen Sie Ihre Kinder nie mit brennenden Kerzen oder Feuer alleine und schärfen Sie ihnen ein, sofort Hilfe zu holen, wenn sie beim Zündeln einen Brand verursachen. Denn viele Kinder trauen sich nicht, einen Erwachsenen herbeizurufen, wenn es brennt, weil sie eben Angst haben, ausgeschimpft oder bestraft zu werden. Erklären Sie Ihrem Kind liebevoll aber deutlich, dass es nicht bestraft wird, wenn es Hilfe holt."

Natürlich sollte man auch brennende Kerzen löschen, wenn man den Raum verlässt. Wenn trotz aller Vorsicht ein Brand entsteht, kann die richtige Versicherung finanziellen Schaden abwehren:

O-Ton Rüter, 19 sec.: "Wer durch ein Feuer in der Wohnung zu Schaden kommt, ist durch die Hausratversicherung gut geschützt. Sie ersetzt den kompletten Hausrat, Möbel, Gardinen, Wäsche, Schrankinventar bis hin zu Elektrogeräten, Musikinstrumenten und Sportgeräten. Für Eigentümer einer Wohnung oder eines Hauses ist auch die Gebäudeversicherung wichtig."

Susanne Woelk von der Aktion DAS SICHERE HAUS hat einen Weihnachtsbaum-Check entwickelt, der solche Schäden von vorneherein vermeiden soll:

O-Ton Woelk, 20 sec.: "Der Weihnachtsbaum-Check fängt schon beim Baumständer an. Seine Größe und auch seine Standfläche müssen unbedingt auf die Höhe des Baumes abgestimmt sein. Das heißt, je größer der Baum, desto größer auch der Baumständer. Und außerdem muss der Weihnachtsbaum einen ausreichenden Abstand zu Möbeln und zu Vorhängen haben, und auch die Kerzen müssen weit genug auseinander hängen und von den Zweigen entfernt sein, nämlich ungefähr 25 Zentimeter."

Den Weihnachtsbaum-Check gibt es kostenlos im Internet unter www.das-sichere-haus.de. Dort finden Sie auch Sicherheitstipps und Broschüren rund um das Thema 'Sicherheit im Haus'. Wer mehr über den optimalen Versicherungsschutz wissen möchte, kann sich unter www.gdv.de informieren.

*************** ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: DSH - Aktion Das Sichere Haus

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Katrin Rüter de Escobar, GDV
Tel: +49 (0)30 / 2020 5183,

Dr. Susanne Woelk, Aktion DAS SICHERE HAUS
Tel: +49 (0)40 / 2981 0461

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002