Zum Inhalt springen

"Die Welt des Willi Dungl" als Buch

Präsentation des neuen Prof.-Willi-Dungl-Buches von Heinz Prüller

Wien (OTS) - Er gilt auch heute noch als Österreichs "Gesundheitspapst", durch seine oft sensationell erfolgreiche Betreuung von Spitzensportlern und Spitzenmanagern wurde er auch weltweit bekannt: Prof. Willi Dungl (1937-2002). Nach einer Idee von ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner hat nun der ORF-Sportjournalist Heinz Prüller das Buch "Die Welt des Willi Dungl" verfasst, das am Montag von Dr. Lindner, Präsidentin des Vereins der "Freunde von Willi Dungl", Prof. Leo Mazakarini, Verleger von Kremayr & Scheriau / Orac, und Autor Heinz Prüller im ORF-Zentrum in Anwesenheit der beiden Töchter von Willi Dungl, Dr. Andrea Dungl-Zauner und Mag. Claudia Dungl-Krist, präsentiert wurde. Der Erlös aus dem Buchverkauf (Preis: 19,90 Euro) kommt dem Verein der "Freunde von Willi Dungl" zugute, der wiederum mit Hilfe der Familie Dungl medizinische Projekte im Sinne Willi Dungls unterstützt.

"Willi Dungl war das, was man einen 'guten Menschen' nennt", sagte ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner bei der Buchpräsentation. "Es gibt eine Reihe von Büchern von Willi Dungl, aber bisher hat es noch keines über ihn gegeben. Dieses Buch soll das Andenken an einen Menschen hochhalten, der nicht nur unzähligen anderen Menschen körperlich und seelisch geholfen hat, sondern der auch eine überaus karitative Ader vor allem für Kinder hatte. Deshalb geht auch der Reinertrag dieses Buches an den Verein der 'Freunde von Willi Dungl', der damit weitere Projekte unterstützen kann."

Verleger Prof. Mazakarini: "Willi Dungl selbst hatte sein Leben lang gesundheitliche Probleme, mit seinem Wirken wollte er den Menschen zeigen, dass es immer einen Weg heraus gibt. In diesem Buch ist nun alles drin, was Willi Dungl war."

In dem Buch "Die Welt des Willi Dungl" zeichnet Heinz Prüller den Weg seines Freundes nach: dessen Biografie, seine Gedanken zu Heilung und Pflege, seine Lebensphilosophie, seinen Umgang mit Ernährung, mit richtiger Bewegung und dem Halten des seelischen Gleichgewichts. Das Buch setzt sich aus bisher unveröffentlichten Manuskripten von Prof. Dungl sowie Aufzeichnungen und Erlebnissen von Heinz Prüller zusammen. Prüller: "Ich wollte meinem jahrzehntelangen Freund Willi Dungl ein Denkmal setzen."

Inhaltlich gliedert sich das Buch in drei Hauptteile: "Die Willi-Dungl-Story" beschäftigt sich mit dem Werdegang von Prof. Dungl und seiner Philosophie, im Kapitel "Die Arbeit mit Spitzensportlern" erzählen diese über ihre Erfahrungen mit Dungl und im dritten Teil, "Die Willi-Dungl-Praxis: Wissen aus Weisheit", sind die Tipps und Erfahrungen des Fitnesspapstes nachzulesen.

Um das Erbe Willi Dungls lebendig zu halten, unterstützt der Verein der "Freunde von Willi Dungl" Veranstaltungen, wird Symposien organisieren und plant die Neuauflage von Werken Dungls. Darüber hinaus werden auch medizinische Projekte für Kinder, Behinderte, Künstler und Sportler, die Prof. Dungl immer ein großes Anliegen waren, gefördert.

Konkrete Projekte der jüngsten Zeit waren die Unterstützung eines querschnittgelähmten Jugendlichen, dem ein Treppensteigegerät finanziert wurde, damit er an der Universität studieren kann, das Kinderdorf in Ruanda, wo ein Willi-Dungl-Haus steht, oder die Unterstützung der Eisschnellläuferin Emese Hunyadi, deren Rehabilitierungskosten nach eine schweren Verletzung übernommen wurden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001