GRAS: Doris Gusenbauer neue Bundessprecherin Utl Hat Fr. Brinek Angst vor Demokratie?

Wien (OTS) - Die Bundesvollversammlung (BVV) der Grünen&Alternativen StudentInnen (GRAS) beschloss am Wochenende Doris Gusenbauer konsensual als neue Bundessprecherin. Die 22-jährige Oberösterreicherin studiert Lebensmittel- und Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur. Die 21jährige, Ethnologiestudentin aus Vorarlberg, Michaela Berchtold, übernimmt die Funktion der Bundeskommunikation. Der neue Pressesprecher heißt Christian Brachmaier und studiert an der Uni Salzburg Kommunikationswissenschaft.

"Wir wollen Fr. Brinek davon überzeugen, dass ein Mehr an Demokratie für die ÖH notwendig ist. Denn bis heute hat sie nicht erklären können, warum die direkte Wahl der Bundesvertretung durch die Studierenden so ablehnenswert ist. Haben sie wirklich solche Angst vor der Demokratie, Fr. Brinek", fragt Doris Gusenbauer.

Das Ergebnis der Urabstimmung von der Sitzung des Studierendenparlaments am letzten Freitag wertet Doris Gusenbauer als erschreckend: "Dass es die MandatarInnen der ÖVP- Aktionsgemeinschaft (AG) nicht schaffen, sich von ihrer Mutterpartei zu emanzipieren und ihre Aufgabe als StudierendenvertreterInnen wahr zu nehmen, ist nichts neues. Aberaus Machtkalkül heraus eine Urabstimmung der Studierenden zu verhindern, ist eine neue, tragische Dimension", so Gusenbauer weiter und erklärt abschließend "Mit dieser ÖVP-Aktionsgemeinschaft im Studierendenparlament haben die StudentInnen schon verloren und den Arm der Regierung im Genick".

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis: Christian Brachmaier, Pressesprecher: +43 650 7080870

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005