Notschlafstelle für obdachlose Jugendliche eröffnet

Prokop: Bietet Schutz und Geborgenheit

St. Pölten (NLK) - "JUMP" (Jugend mit Perspektive), eine Notschlafstelle für obdachlose Jugendliche, wurde heute Nachmittag von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop offiziell eröffnet. "In dieser Notschlafstelle wird ab sofort Hilfe für junge Menschen mit persönlichen und sozialen Problemen angeboten. Jugendliche brauchen keine ‚Erlaubnis’, um hier übernachten zu können", erklärte Prokop. Jugendliche könnten auf diese Weise die bestmögliche Hilfe bekommen. "JUMP" biete allen Gästen ein hohes Maß an Sicherheit, Schutz und Geborgenheit.

Betreut wird diese Einrichtung von der EMMAUS-Gemeinschaft mit dem Ziel, Jugendlichen, die obdachlos sind, schnelle Hilfe anzubieten. Auch der problematische Kreislauf "Drogenmissbrauch-Missbrauch-Gewalt" soll durchbrochen werden. "JUMP" ist auf Mädchen und Burschen zwischen 14 und 18 Jahren spezialisiert. Insgesamt stehen 12 Betten zur Verfügung. Das Einzugsgebiet erstreckt sich über die Bezirke St. Pölten, Lilienfeld, Melk, Krems, Tulln und Scheibbs.

Die EMMAUS-Gemeinschaft ist ein gemeinnütziger Verein zur Integration von sozial benachteiligten Personen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009