Pielachtalbrücke Haunoldstein und L 5150 eröffnet

Sobotka: Brücke verbindet Ortsteile und vergrößert Sicherheit

St. Pölten (NLK) - Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka eröffnete heute in Haunoldstein (Bezirk St. Pölten) die neue Pielachtalbrücke. Gleichzeitig wurde auch die ausgebaute Landesstraße L 5150 eröffnet.

"Diese Brücke verbindet die Ortsteile und vergrößert die Sicherheit der Bevölkerung und der Verkehrsteilnehmer", meinte Sobotka. Die Neugestaltung der Ortsumfahrung bezeichnete der Landesrat als ein "Zeichen für gelebte Partnerschaft". Zudem hätten im Zuge der Errichtung der neuen Infrastruktur die Mitarbeiter des Straßendienstes "erstklassige Arbeit" geleistet.

Bei der neuen "Pielachtalbrücke" handelt es sich um eine Stahlbetonbrücke, die eine alte Holzbrücke ersetzt. Die neue Brücke wurde in einer Bauzeit von vier Monaten errichtet und weist eine Länge von 29 Metern sowie eine Fahrbahnbreite von 6 Metern auf. An beiden Seiten wurde ein Gehsteig errichtet, sodass die Brücke auch von Fußgängern überquert werden kann.

Bei der Straße, die über die "Pielachtalbrücke" führt, handelte es sich bislang um eine Gemeindestraße. Im Zuge der Umbauarbeiten an der Brücke wurde diese nun zur Landesstraße L 5150 um- und ausgebaut. Bei jener Straße, die bisher als L 5150 bezeichnet wurde und die parallel zur ehemaligen Gemeindestraße verläuft, handelt es sich dagegen nun um eine Gemeindestraße. Durch diese "Verlegung" und Verbreiterung der ehemaligen Gemeindestraße wurde auch eine Entlastung des Ortes Haunoldstein vom Durchzugsverkehr erreicht.

Die Gesamtkosten für den Straßen- und Brückenbau bei Haunoldstein belaufen sich auf rund 510.000 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008