Ukrainische Opposition hält Sonntag Nacht parallele Stimmzählung ab; Vorbereitung auf mögliches scharfes Durchgreifen der Regierung

Kiew, Ukraine, November 22 (ots/PRNewswire) - Die demokratischen Oppositionskräfte der Ukraine halten heute Nacht ab 20:00 Uhr Kiewer Ortszeit nach dem Schluss der Wahlstellen des Landes eine parallele Stimmzählung für die Präsidentenwahl ab. Diese Zählung findet am Unabhängigkeitsplatz in Kiew (Maidan Nezalezhnosti) statt, auf dem Kopien der Wahlausschussprotokolle aus 33.000 Wahlstellen in 225 Wahlbezirken des ganzen Landes die Nacht hindurch gesammelt und öffentlich ausgezählt werden. Laut Berichten von Our Ukraine und anderen Informationsquellen soll die Zählung den unter dem Gefrierpunkt liegenden Temperaturen zum Trotz bis Montag Morgen (22. November) fortgesetzt werden.

Die Zählung wird von einem Konzert verschiedener PopsängerInnen und Musiker begleitet. Es wird erwartet, dass Viktor Juschtschenko, der Führer der demokratischen Opposition und Favorit der Präsidentenwahl, sich etwa um Mitternacht in einer Rede an seine auf dem Platz versammelten Anhänger wenden wird.

Heute findet in der Ukraine, einem Land mit der ungefähren Grösse Frankreichs und einer Bevölkerung von 48 Millionen Menschen, eine Entscheidungswahl des Präsidenten statt. Etwa 37 Millionen eingetragene Wähler haben die Möglichkeit, ihre Stimme entweder dem Führer der demokratischen Opposition, Viktor Juschtschenko, oder dem Amtsinhaber Viktor Janukowitsch zu geben. Laut Meinungsumfragen liegt der Gegenkandidat Juschtschenko mit acht Punkten Vorsprung deutlich vor dem von der Regierung gestützten Amtsinhaber. In der ersten Wahlrunde am 31. Oktober erhielt er 11.125.395 Stimmen, verglichen mit 10.969.579 für den Amtsinhaber.

Wahlbeobachter meldeten heute eine Reihe ernster Verstösse und Unregelmässigkeiten im Wahlvorgang an Wahlstellen im ganzen Land. Sorglose Sicherheitsvorkehrungen an Wahlstellen sowie Berichte über Beihilfe zum Wahlbetrug leistende Beamte des Rechtsvollzugs wurden von Fernseh- und Radiosendern der Opposition veröffentlicht. Angesichts der Berichte über Gewalt und Schikanierung an Wahlstellen, darunter den Mord an einem Polizeibeamten heute Morgen, bereitet sich die Opposition auf Gerüchte über ein scharfes Durchgreifen der Regierung noch diese Nacht vor.

"Wahlbetrug und Fälschungen der Regierung werden nicht genügen, um sie die Wahl gewinnen zu lassen", meinte Juschtschenko heute Nachmittag nach Abgabe seiner Stimme an einer Wahlstelle in der Innenstadt Kiews. Er nannte Pläne der Regierung, den Amtsinhaber zum Sieger der Präsidentenwahl ausrufen zu lassen, "utopische Träume".

"Wähler verstehen, worum es in dieser Wahl geht, und sie werden die Fehler der Vergangenheit (1994 und 1999) nicht wiederholen", so Juschtschenko in Bezug auf frühere Wahlen, in denen der extrem unpopuläre letzte ukrainische Präsident Leonid Kutschma ins Amt gerufen wurde.

An der Hauptstelle des Juschtschenko-Wahlkampfes informierte der stellvertretende Wahlkampfleiter Petro Poroschenko heute Reporter darüber, dass Regierungsbeamte die Sendungen des Fernsehkanals 5 heute Nacht möglicherweise einstellen werden. Er sagte, die Präsidentialverwaltung des Landes plane, den Amtsinhaber heute Nacht zum Sieger der Präsidentenwahl verkünden zu lassen. Die Schliessung des Fernsehsenders würde Zuschauern Berichte über Strassenproteste und andere potenzielle Akte des zivilen Ungehorsams vorenthalten, die aktuellen Nachrichten zufolge vom Vorgehen der Regierung provoziert werden könnten.

Die Online-Site Pravda.com.ua berichtet, dass militärisches Personal und Ausrüstungen nach Kiew und in die umliegenden Stadtteile verlegt werden. Einige befürchten ein scharfes Durchgreifen von Seiten der Regierung.

Nähere Informationen über Berichte zur Präsidentenwahl finden Sie unter http://www.pravda.com.ua und http://www.razom.org.ua.

Website: http://www.pravda.com.ua http://www.razom.org.ua

Rückfragen & Kontakt:

Myron Wasylyk, +380-50-312-0121, für Friends of Our Ukraine

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0011