Junge Spitzenköchin im österreichischen Berufs-WM-Team

Österreichs Beste aus Küche und Service stehen fest -Vorausscheidungssieger kommen aus Kärnten und Vorarlberg

Wien (PWK840) - Vergangene Woche fand in der Berufsschule Altmünster die Vorausscheidung in den Berufen Koch und Restaurantfachmann für die 38. Berufsweltmeisterschaft im kommenden Jahr in Finnland statt. Acht Jungköche und sechs Restaurantfachleute aus ganz Österreich stellten sich den hohen Anforderungen in Küche und Service um im rot-weiß-roten WM-Team aufgenommen zu werden. Die Sieger bekamen gleichzeitig mit dem WM-Ticket auch den Titel "Österreichischer Junioren Staatsmeister 2004" verliehen.

Bei den Köchen setzte sich mit Patricia Kaspar vom "Restaurant Urbani Weinstuben" (Villach) eine junge Kärntnerin an die Spitze und im Bereich Service heißt der Sieger Stefan Köb vom "Restaurant Guth" aus Lauterach in Vorarlberg.

In der Küche galt es ein fünfgängiges Menü für vier Personen zu kochen, verschiedene Gerichte herzustellen - wie Lachsmousse, Kaninchenrücken, Apfelcharlotten und Früchteparfaits -, sowie aus einem vorgegebenen Warenkorb ein viergängiges Menü zusammenzustellen und zuzubereiten. Im Service lautete die Aufgabenstellung u.a. das Stecken eines Blumenschmuckes, das Mixen von Getränken und das Platzieren, Servieren und Betreuen der geladenen Gäste, weiters eine Ente und einen Lachs zu tranchieren, Scampi zu flambieren sowie Weine blind zu verkosten. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Mag. Bernhard Salzer
Tel.: (++43) 0590 900-4464
Fax: (++43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004