Prober: 59.500 Euro für Lärmschutzmaßnahmen in Ternitz

Land Niederösterreich unterstützt Lärmschutzmaßnahmen

St. Pölten (NÖI) - Das Land Niederösterreich setzt ein ambitioniertes Programm zum Ausbau der Lärmschutzmaßnahmen in unserem Bundesland um und verbessert damit die Lebensqualität der Anrainer. Im Zuge dieser Maßnahmen hat das Land nun mit der Stadtgemeinde Ternitz einen Vertrag über die Planung von Lärmschutzmaßnahmen abgeschlossen und beteiligt sich mit 59.500 Euro an den Planungskosten, berichtet Landtagsabgeordneter Josef Prober von der VP Niederösterreich.

Ziel ist es, für die Bereiche der Eisenbahnstrecke Wien Süd -Spielfeldstraß effektive Lärmschutzmaßnahmen zu entwickeln. Zu diesem Zweck wird eine projektbegleitende Arbeitsgruppe eingesetzt, die einen Zeit- und Finanzierungsplan für die Planung der Lärmschutzmaßnahmen erstellen wird. Die Maßnahmen betreffen sowohl die Errichtung von Lärmschutzwänden als auch den Einbau von Lärmschutzfenstern und -türen in Wohngebäuden, informiert Prober.

Wir in Niederösterreich werden auch weiterhin am Ausbau der Lärmschutzmaßnahmen konsequent weiterarbeiten. Denn die Sicherheit und Lebensqualität der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher stehen für uns an vorderster Stelle, betont Prober in diesem Zusammenhang.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001