Öffentliche Dienstleistungen in einem konkurrenzfähigen Europa

Versammlung der Regionen Europas hält Hauptversammlung in Wien ab - Daseinsvorsorge als wichtiges Thema

Wien (OTS) - 220 Regionen aus ganz Europa gehören der "Versammlung der Regionen Europas" (VRE) an. Diese wichtige europäische regionale Organisation hält nun, von 24. bis 26. November, in der Reed Messe Wien ihre Hauptversammlung ab. Das Thema: "Öffentliche Dienstleistungen in einem konkurrenzfähigen Europa: Der Kompromiss zwischen einer Wettbewerbsgesellschaft und dem Allgemeininteresse".

Bei der Tagung wird auch ein/e neue Präsident/in der Organisation mit Sitz in Straßburg gewählt werden. Derzeit ist es die niederösterreichische Landeshauptmann-Stellvertreterin Liese Prokop. Einziger Kandidat für das Amt des Präsidenten ist diesmal der Präsident der autonomen italienischen Provinz Friaul-Julisch-Venetien, Dr. Riccardo Illy. Dem Vorstand der Versammlung der Regionen Europas gehört u.a. Planungsstadtrat DI Rudolf Schicker an.

Die Veranstaltung selbst ist eine VRE-Angelegenheit, wird aber von Wien und Niederösterreich ko-organisiert.

Auf dem Programm der Tagung stehen u.a. folgende Themen:

o "Öffentliche Dienstleistungen in einem konkurrenzfähigen Europa: Der Kompromiss zwischen einer Wettbewerbsgesellschaft und dem Allgemeininteresse". Hauptredner: Jean-Paul Huchon, Präsident Ile-de-France. o "Die Position der Europäischen Institutionen innerhalb der Diskussion um die Daseinsvorsorge", Philippe Herzog, Präsident der Organisation "Confrontations Europe" (Ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments und Berichterstatter zum Thema Daseinsvorsorge im früheren EP) samt Diskussion zum Thema Daseinsvorsorge. Dazu gehören u.a. die Fragen o Beurteilung der langfristigen Auswirkungen durch die Privatisierung: Hat die Privatisierung zu einer Reduktion der Kontroll- und Finanzkosten geführt? o Kultur als ein kommerzielles Produkt? o Wettbewerbsfähige Sozialleistungen: Ein Widerspruch in sich? o Öffentlicher Transport durch Privatanbieter o Privates Bildungssystem: Effektiver und breiter zugänglich? o Krankenhäuser in Europa: Mehr Manager oder mehr Pfleger?

Häupl am Freitag bei der VRE

Am Freitag, 26. November, eröffnet Bürgermeister Dr. Michael Häupl mit einer Ansprache den zweiten Tag der Veranstaltung. Es folgen Beiträge zu folgenden Bereichen:

"Die Position des Ausschusses der Regionen in Sachen Daseinsvorsorge" Peter Straub, Präsident des Ausschusses der Regionen (AdR)

Runder Tisch zum Thema "Das neue Europäische Parlament - ein Partner der Regionen?" Es debattieren Mitglieder des Europäischen Parlaments und VRE-Mitglieder:

o Lambert Van Nistelrooij, MEP Niederlande o Jan Olbrycht, MEP Polen o Christa Prets, MEP Österreich o Michèle Sabban, Vizepräsidentin Ile-de-France

Die Tagung wird mit einer Abschiedserklärung geschlossen. (Schluss) hrs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
ruz@m53.magwien.gv.at
Mag. Thomas J. Resch
Magistratsdirektion der Stadt Wien
Auslandsbeziehungen
Chief Executive´s International Relations Department
Friedrich Schmidt Platz 3, A-1082 Wien/Vienna
Tel: (0043-1-)4000-82 575
Fax: (0043-1-)4000-7200
res@mab.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002