Die Kinder von heute - die Welt von morgen

LH Sausgruber: "Kinder in die Mitte nehmen"

Götzis (VLK) - "Die Kinder von heute sind die Welt von
morgen" - unter diesem Motto steht eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Vorarlberg, des Ehe- und
Familienzentrums und des Vorarlberger Familienverbands, die
heute, Freitag Abend in Götzis stattfindet. Eine
hochkarätig besetzte Expertenrunde erörtert und diskutiert
die Situation von Kindern, Müttern und Vätern in unserer Gesellschaft. Auch Landeshauptmann Herbert Sausgruber nimmt
an dieser Veranstaltung teil: "Die Familie und ihre
Bedeutung in der Gesellschaft muss zukünftig noch stärker
bewusst gemacht werden", so Sausgruber. ****

Die Veranstaltung knüpft an das Jahr 1994 - zehn Jahre
danach - an. 1994 war das internationale Jahr der Familie -Sausgruber: "Für uns ist jedes Jahr das Jahr der Familie".
Die Familie zählt heute trotz starker Veränderungen mehr
denn je zu den zentralen Lebenswünschen der Menschen,
betont der Landeshauptmann. "Wir sehen es als unsere
Aufgabe, gerade jungen Menschen zu helfen, ihre
Vorstellungen von Familienleben zu verwirklichen. Unser
Ziel ist es, den Familien einen gesicherten Rahmen zu
geben".

Vorarlberg ist Familienland Nummer eins: Die Familie und
ihre Bedeutung in der Gesellschaft müsse zukünftig aber
noch stärker bewusst gemacht werden, führt Sausgruber an,
etwa durch die Fortsetzung der Aktionen "Kinder stark
machen", "Familie, Zeit die zählt" und "Familiengerechte
Gemeinde", den bedarfsgerechten Ausbau der Kinder- und Schülerbetreuung oder durch günstige Tarife für Familien im Vorarlberger Verkehrsverbund. Landeshauptmann Sausgruber
nennt auch das Projekt "Kinder in die Mitte", mit dem Landesregierung und Gemeinden das Ziel verfolgen,
Vorarlberg zu einer besonders kinderfreundlichen Region zu
machen.
(tm,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Fax: 05574/511-20141
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0012