ARBÖ: Sturm sorgt für Verkehrschaos im Großraum Wien

Lkw-Unfall führt zu Sperre der Südautobahn

Wien (ARBÖ) - Wie der ARBÖ berichtet sorgte, eine heftige Windböe für ein erhebliches Verkehrschaos im Süden von Wien. Auf Grund eines Lkw-Unfalls musste die A2, Südautobahn, bei Wiener Neudorf in Richtung Graz gesperrt werden.

Auf Grund einer heftigen Windböe stürzte gegen 14:15 Uhr auf Höhe Kilometer 12,5 ein Schwerfahrzeug um. Der umgestürzte Lkw blockierte alle Fahrstreifen. Über die Anzahl von verletzten Personen konnten noch keine Angaben gemacht werden. Auf Grund der Bergungsarbeiten wurde die Autobahn in Richtung Süden für den gesamten Verkehr gesperrt. Der Verkehr wurde zwischen Wiener Neudorf und Baden über die B17, Wiener Neustädter Bundesstrasse, umgeleitet.

"Im Zuge des dichten Nachmittagsverkehr bildete sich binnen weniger Minuten ein kilometerlanger Stau bis auf die A23, Südosttangente, in Wien zurück. Zwischen dem Knoten Kaisermühlen und Wiener Neudorf kam es gegen 14:30 Uhr auf rund 24 Kilometer zum Stillstand weiter. Auch auf allen Ausweichstrecken, wie der B17, Wiener Neustädter Bundesstrasse, hieß es binnen weniger Minuten "rien ne va plus", zieht Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst ein Kurzresümee.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis: ARBÖ-Informationsdienst
id@arboe.at
http://www.arboe.at
Tel.: 01/891-21-7

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002