APA OTS Politikportalanalyse: Schüssel in medialer Pole-Position

Innsbruck/Wien (OTS) - Bundeskanzler Wolfgang Schüssel steht
erneut an der Spitze des von MediaWatch im Auftrag von APA OTS wöchentlich erstellten Top-30 Politikerrankings. Platz zwei belegt der Niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll, auf Rang drei liegt Innenminister Ernst Strasser. Im Parteienranking führt die ÖVP klar vor der SPÖ, zudem sind zwei Verbändevertreter in der Wertung.

Diskussionen rund um die Themen Gesundheitspaket, Finanzausgleich und Pensionsharmonisierung bestimmten die innenpolitische Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen in der aktuellen Untersuchungswoche (12. bis 18. November 2004). Das Übereinkommen im Gesundheitspaket machte den Weg für den Finanzausgleich frei, auch in Sachen Pensionsreform konnte man sich einigen. Trotzdem herrscht nicht bei allen Beteiligten eitel Sonnenschein, Betragserhöhungen und Pensionskürzungen sorgen für getrübte Schlagzeilen.

Bundeskanzler Wolfgang Schüssel war medial an allen Fronten aktiv und steht wie bereits in der Vorwoche mit 643 Nennungen auf Platz eins der Top-30-Reihung. An zweiter Position im Ranking der dreißig meist genannten PolitikerInnen in Österreichs Tageszeitungen liegt der Niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll (343 Nennungen), der beim Landesparteitag der niederösterreichischen VP klar wiederbestätigt wurde. Rang drei der Wertung belegt Innenminister Ernst Strasser mit 334 Nennungen (Top-Themen: Asyl und Exekutive).

Im Parteiranking der aktuellen Untersuchungswoche dominiert die ÖVP mit 15 Vertretern. An zweiter Stelle liegt abgeschlagen die SPÖ mit sechs Akteuren, gefolgt von der FPÖ mit vier. Die Grünen konnten einen ihrer Repräsentanten in den Top-30 platzieren. Neben den parteilosen Politikern BP Heinz Fischer und BM Karl-Heinz Grasser sind im Ranking noch Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl und ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch vertreten.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig, Geschäftsleitung
Tel.: +43 512 588 959-10
info@apa-mediawatch.at
http://www.apa-mediawatch.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005