ÖAMTC: Wetterumsturz erfordert Wintertauglichkeit von Fahrzeug und Fahrer

Clubexperte gibt Tipps, wie man problemlos durch den Winter kommt - O-Ton von der Audioplattform der APA abrufbar     Wien (ÖAMTC-Presse) - Zu keiner anderen Jahreszeit ereignen sich so viele Unfälle mit Sachschaden wie zu Winterbeginn. Hauptursache dafür ist, dass sich Autofahrer zu spät an geänderte Fahrbedingungen anpassen. Laut Wetterprognosen wird es am Wochenende erneut zu einem Wettersturz kommen. Zusätzlich wurde wiederum "Sturmwarnung" ausgegeben. Schneefälle bis in die Niederungen werden die Situation verschärfen, Verwehungen sind möglich. "Es ist allerhöchste Zeit, das Auto winterfit zu machen", empfiehlt Helmut Goldemund aus der Informationszentrale des ÖAMTC.   An allen ÖAMTC-Stützpunkten kann ein Wintercheck des Fahrzeuges durchgeführt werden. Vor allem schwache Batterien und fehlender Frostschutz können bei tiefen Temperaturen zum Problem werden. Für die Bereifung gilt die 4 x 4 x 4-Formel: vier gleiche Reifen, Profiltiefe mindestens vier Millimetern und nicht länger als vier Jahre in Verwendung. Für Fahrten in Bergregionen sollten Schneeketten unbedingt mitgenommen werden.

Der Club hat die wichtigsten Tipps für Autofahrer zusammen gestellt:

  • Tempo an die Fahrbahnverhältnisse anpassen  
  • Möglichst große Sicherheitsabstände einhalten  
  • Mit groben Fahrfehlern anderer Verkehrsteilnehmer rechnen, durch Vorsicht, Toleranz und Rücksicht ausgleichen
  • Die Fahrtechnik den neuen Gegebenheiten anpassen, etwa durch weiche und runde Lenkbewegungen  
  • Als Fahranfänger bei extremem Wintereinbruch auf Fahrten verzichten und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen  
  • Bei Sturm sollten Überholmanöver vermieden werden. Beim Überholen von Fahrzeugen mit großer Windangriffsfläche wie Lkw, Vans oder Wohnmobilen gerät man nämlich erst in den Sog des Windschattens und wird anschließend beim Weiterfahren mit voller Wucht vom Seitenwind getroffen

* Wie man sein Fahrzeug auch in Extremsituationen richtig beherrscht, kann man in einem der neuen ÖAMTC-Fahrsicherheitszentren lernen. Weitere Informationen: http://www.oeamtc.at/fahrsicherheit/

SERVICE
Informationen über Wetter, Straßenzustand, Verkehrslage im Internet:
www.oeamtc.at.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale
 
 

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001