Das Norwegische Verteidigungsministerium beschafft online mit Intershop Enfinity

Jena (ots) - Mit dem Beschaffungsamt des Norwegischen Verteidigungsministeriums, das ab sofort mit einer eigenen E-Procurement-Lösung auf Basis von Intershop Enfinity an den Start geht, ist der Jenaer E-Commerce-Software-Anbieter nun auch in Skandinavien erfolgreich. Realisiert wurde das Projekt vom skandinavischen Partner "Interhop A.B.", der seit Beginn des Jahres 2004 als exklusiver Enfinity-Software-Distributer auf dem nordeuropäischen Markt Intershops Kunden betreut.

Das neue E-Procurement-System bietet dem Beschaffungsamt des Norwegischen Verteidigungsministeriums und dessen nachgelagerten Behörden den direkten Vergleich unterschiedlicher Anbieter und somit die schnelle Entscheidung für das günstigste Produkt. Durch die gemeinsame Vereinbarung von Verträgen können günstigere Konditionen ausgehandelt werden. Ein Vorteil der Beschaffungs-Plattform ist die umfangreiche Kontrollmöglichkeit. Jederzeit sind für die Verwaltung der Zeitpunkt, Umfang, Absender und die Konditionen der Bestellungen einsehbar. Damit können Verbesserungen direkt umgesetzt werden.

"Intershops Strategie, die Standard-Software Enfinity Suite 6 in Zentraleuropa außerhalb Deutschlands nur über Partner zu vertreiben, zeigt gute Erfolge," erklärt Ralf Männlein, Vorstand Vertrieb und Marketing von Intershop Communications. "Wir arbeiten mit anerkannten Partner-Unternehmen zusammen, die es nicht nur schaffen, unsere Bestandskunden in Europa zufriedenzustellen, sondern auch Neukunden zu erwerben. Dabei entstehen uns keinerlei zusätzliche Kosten bei Vertrieb und Marketing."

Informationen zum Unternehmen

Intershop Communications AG (Prime Standard: ISH1) ist einer der führenden Anbieter von Software-Lösungen für das Management von Geschäftsprozessen des elektronischen Handels. Seit seiner Gründung im Jahr 1992 hat sich das Unternehmen der Innovation im E-Commerce verschrieben. Mit Intershop-Lösungen automatisieren und vereinfachen Organisationen ihre Ein- und Verkaufsprozesse. Darüber hinaus sind sie in der Lage, sämtliche Vertriebs- und Beschaffungskanäle auf einer zentralen Plattform zu konsolidieren und zu steuern. Intershops Kunden profitieren daher von niedrigen Gesamtbetriebskosten und strategischen Wettbewerbsvorteilen im Online-Handel. Weltweit setzen über 300 Kunden auf Intershop. Zu ihnen zählen HP, BMW, Bosch und TRW ebenso wie 4 der 5 erfolgreichsten E-Commerce-Portale in Deutschland:
Otto, Tchibo, Deutsche Telekom und Quelle. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA und in Europa. Weitere Informationen über Intershop erhalten Sie im Internet unter http://www.intershop.de.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Rückfragen & Kontakt:

IntershopDana Schmidt, Unternehmenssprecherin
Tel: +49.3641.50-1000, pr@intershop.de, www.intershop.de/news

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0005