Enquete "Die Kindheit ist ein Teil von uns für immer!"

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis im Kindergarten

Wien (OTS) - "Das, was wir in der Kindheit erleben, begleitet uns ein ganzes Leben lang", umschreibt die pädagogische Leiterin der städtischen Kindertagesheime Dr.Christa Raffelsberger die Philosophie der Enquete "Die Kindheit ist ein Teil von uns für immer". Am 23. November werden im Wiener Rathaus etwa 900 KindergartenpädagogInnen mehr über die neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Bildung von Kleinkindern erfahren und deren Umsetzbarkeit in der Praxis diskutieren.

Die Palette der von der Magistratsabteilung MA 11A (Tagesbetreuung von Kindern, Kindertagesheime der Stadt Wien) initiierten Veranstaltung reicht dabei von den biologischen Grundlagen des Lernens bis zu neuen Überlegungen zum Bildungsauftrag des Kindergartens. Referieren werden Prof.Dr.Dr.Dr. Wassilios E. Fthenakis (Freie Universität Bozen, Staatsinstitut für Frühpädagogik München), Dr. Ingeborg Becker-Textor (Bayrisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen München) und Mag. Elvira Muchitsch (MA 11A). Vizebürgermeisterin Grete Laska wird die Enquete eröffnen.

Der Kindergarten ist heute mehr denn je ein Ort der ganzheitlichen Bildung, Erziehung und Betreuung. Deshalb bemüht sich die MA 11A schon seit Jahren Wissenschaft und Praxis "an einen Tisch zu setzen", um im Rahmen von Veranstaltungen die Umsetzbarkeit der theoretischen Erkenntnisse im pädagogischen Alltag zu diskutieren. (Schluss) spe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Kerstin Mühlböck
MA 11A- Tagesbetreuung von Kindern, Kindertagesheime der Stadt Wien
Tel.: 4000/90268
muk@m11a00.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003