"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Alljährlicher Ärger" (Von Gabriele Starck)

Ausgabe vom 19. November 2004

Innsbruck (OTS) - Tirol steht an der Spitze einer unerfreulichen Rangliste. Bis zu 39 Euro (538 Schilling) für eine Tageskarte und 609 Euro (8380 Schilling) für eine vierköpfige Familie für sechs Tage werden hierzulande fürs Liftln verlangt: Über diese Preise trauen sich nur die Schweizer drüber. Da helfen alle beschwichtigenden Worte der hiesigen Touristiker nichts. Es tröstet nicht, dass das Skifahren in den anderen Bundesländern und in den Nachbarländern nicht viel günstiger ist. Und es tröstet nicht, dass Tirol ein Skiparadies vom Arlberg bis zur Kärntner Grenze bietet - nicht zuletzt der modernen Liftanlagen wegen.
Die Seilbahner überschlagen sich jährlich mit neuen Bahnen, spektakulären Saison-Openings und viel Rambazamba auf und abseits der Pisten. Wer den meisten Wind macht, gewinnt den Kampf um die Touristen. Und nur um die geht es. Doch all das muss bezahlt werden und wird es auch - hauptsächlich von den Tirolerinnen und Tirolern. Natürlich gibt es Angebote wie Verbundkarten, Tirol-Tage oder Gratis-Liftkarten für Kinder bis zehn. Aber auch von den Gästen wird meist nicht der volle Preis abkassiert. Sie kommen genauso zu Vergünstigungen - über Pauschalangebote diverser Reiseveranstalter oder Hotels. So manch ein deutsches Busunternehmen bietet inzwischen Skitage mit allem drum und dran zu einem Preis an, von dem die Tiroler nur träumen können.
Skifahren ist ein Sport für die ganze Familie. Doch für viele ist er bereits zum unfinanzierbaren Luxus geworden, rechnet man Nebenkosten und Skiausrüstung mit ein. Die Politiker wissen das und versprechen alljährlich vollmundig, sich für günstigere Liftkarten einzusetzen. Es wird nichts ändern. Umfassende Ermäßigungen für Einheimische sind schon des Gleichheitsgrundsatzes in der EU wegen nicht erlaubt. So wird sich Tirol auch nächstes Jahr über den ersten Platz in der Liste der teuersten Skigebieten erregen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001