Harmonisierung: Dolinschek: Gleiche Beiträge, gleiche Leistungen

FPÖ-Sozialsprecher nennt Harmonisierung gelungenes Werk

Wien, 2004-11-17 (fpd) - FPÖ-Sozialsprecher Sigisbert Dolinschek zeigte sich bei der heutigen Pressekonferenz zufrieden mit dem Ergebnis der Pensionsharmonisierung. Die unterschiedlichen Systeme würden nun der Vergangenheit angehören. Es gebe nun gleiche Leistungen für gleiche Beiträge. ****

Wie Dolinschek erklärte, seien ihm Abfederungen beim Pensionskorridor und bei den Langzeitversicherten ein besonderes Anliegen. Hier habe man gewisse Kanten weggenommen. Besonders für Frauen seien Maßnahmen gesetzt worden.

Beim Pensionskorridor sei die Wahlfreiheit gewährleistet, sagte Dolinschek. Wenn jemand mit 62 Jahren gekündigt werde, könne er noch ein Jahr Arbeitslosengeld beziehen und damit Versicherungszeiten erwerben. Dadurch komme es zu geringeren Abschlägen. Dies sei ein wesentlicher Erfolg.

Dolinschek sprach von einem gelungenen Werk. Es gebe auch einen Nachhaltigkeitsfaktor, da der Sozialminister angehalten werde, die Entwicklungen in Österreich zu beobachten und jährlich zu berichten. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0010