Dobnigg: Pensionisten haben schon genug finanzielle Opfer gebracht

Wien (SK) "Österreichs Pensionisten haben schon genug finanzielle Opfer gebracht", unterstrich SPÖ-Abgeordneter Karl Dobnigg am Mittwoch im Nationalrat - und brachte für die SPÖ einen Entschließungsantrag betreffend der Wertsicherung der Pensionen ein. Konkret forderte Dobnigg, dass die Pensionsanpassung für 2005 mindestens im Ausmaß der Inflationsrate vorgenommen werden müsse. Dobnigg geißelte es als "unsozial" und "beschämend", dass den älteren Menschen, die jahrzehntelang im Glauben an die Sicherheit ihrer Pensionen gearbeitet haben, von der Regierung das Recht genommen werde, in Würde zu altern. "Damit trampeln sie auf dem Vertrauensgrundsatz herum", so Dobnigg empört. **** (Schluss) lm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017