Größte Blechspielzeug- und Modellbahn-Ausstellung eröffnet

"Mythos Märklin - dem Spiel auf der Spur"

Wien (OTS) - Ab sofort verwandelt sich das Vienna Art Center auf
der Wiener Freyung für drei Monate in eine Welt voll Spielzeug und Modellbahnen. Die Ausstellung "Mythos Märklin - Dem Spiel auf der Spur" spannt den Bogen von frühem Mädchen- und Blechspielzeug bis zur technisch hochwertigen Modelleisenbahn von heute. Als Prunkstück der Präsentation gilt eine 40 m2 große Modellbahn-Anlage in Spur H0, die mit einem mannshohen Durchgang durch die Berge glänzt.

2.400 Stunden Modellbahn-Bau

60 Arbeitsstunden pro Quadratmeter fließen in den Bau einer detailgetreuen Anlage, wie sie auf der Ausstellung im Vienna Art Center zu sehen ist. Bei einer Fläche von etwa 40 m2 bedeutet dies insgesamt 2.400 Stunden Arbeit für 10 bis 15 Modellbauer. Am Ende sind 250 kg Gips und 140 m2 Sperrholz verarbeitet, 1.500 Bäume gepflanzt und 200 m Gleise verlegt.

Das Resultat kann sich sehen lassen: 11 Lokomotiven fahren mit ihren 60 Wagen durch eine Donau-Flusslandschaft mit Weinbergen, vorbei an einem Berg mit großer Seilbahn und einem belebten Rummelplatz, über große Brücken hinein in einen Bahnhof im Stadtgebiet. Beim Rundgang um die Anlage erkennen die Besucher zahlreiche Details: Am Fuße des Berges - auf dem sich natürlich Kletterer befinden - sind Ausgrabungen eines Saurier-Skeletts in Gang, während Künstler die meist gebaute Lokomotive aller Zeiten aus dem Felsen hauen.

Ein besonderes Highlight der Modellbahn-Anlage ist der mannshohe Durchgang. Unter dem Berg stehend, können Besucher das Innenleben der Anlage bewundern. Am Gleiswendel fahren die Züge auf und ab, im Autobahn-Tunnel sind zahlreiche Autos unterwegs und im Bergwerk arbeiten die Kumpel unter Tag.

1.000 Ausstellungsstücke und viele Kostbarkeiten

Neben der großen Spur-0 Anlage, zahlreichen weiteren Modellbahn-Anlagen in verschiedenen Spurweiten und wertvollen Einzelstücken glänzt die Ausstellung durch Kostbarkeiten in Edelmetall: Eine echt goldene Lokomotive der kleinsten Spurweite der Welt, der "mini club", ist ebenso zu sehen wie das berühmte "Krokodil" aus echtem Platin, dessen Sammlerwert etwa 60.000,- Euro beträgt.

Bei mehr als 1.000 Ausstellungsstücken, die im Rahmen der Ausstellung "Mythos Märklin - Dem Spiel auf der Spur" gezeigt werden, sind Modellbahn-Anlagen, Lokomotiven und Wagen-Raritäten nur die Spitze des Spielzeug-Berges. Kultur- und Geschichtsinteressierte, Modellbahn-Fans, Familien und Kinder können sich auch über Zubehör für Kinderküchen, Autorennbahnen, Zeppeline, Flugzeuge, Metallbaukästen oder Originale aus frühen Märklin-Katalogen freuen. Kinderträume werden wahr - für Kinder und Erwachsene.

Mythos Märklin - Dem Spiel auf der Spur

17. November 2004 bis 20. Februar 2005
Vienna Art Center, Freyung 6, 1010 Wien

Öffnungszeiten: Täglich 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: 9,- Euro Studenten, Präsenzdiener, Senioren (ab 60 Jahren), Kinder unter 16 Jahren, Märklin-Club-Mitglieder: 6,- Euro Familien (2 Erwachsene und 2 Kinder): 20,- Euro Gruppen: 6,- Euro p. P. (ab 10 Personen) Kinder unter 1m Größe (in Begleitung der Eltern): Eintritt frei

Für Interessenten aus den Bundesländern gibt es von Railtours Austria ein spezielles Reise-Package zur Märklin-Ausstellung. Nähere Informationen unter: www.railtours.at

Rückfragen & Kontakt:

Gebr. Märklin & Cie GmbH, Roland Gaugele
Tel.: 0049/7161-608 277
Fax: 0049/7161-608 145
E-Mail: roland.gaugele@maerklin.de

PR-Büro Halik, Mag. Petra Svoboda
Tel.: 01/596 64 21-13, Fax: 01/596 64 21-19
E-Mail: p.svoboda@halik.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007