Moser: "Schutzmantelmadonna" Schüssel bei VA Tech gefordert

Wien (SK) Zur Klärung der Position der Bundesregierung bei
der VA Tech werde die SPÖ heute einen Entschließungsantrag im Parlament einbringen, kündigte Mittwoch SPÖ-Wirtschaftssprecher Johann Moser an. Auf diesem Weg werde die Bundesregierung aufgefordert, ihr Versprechen vom September aufrecht zu erhalten, dass die ÖIAG ihren Anteil an der VA Tech halten und bei geplanten Kapitalerhöhungen mitziehen werde, so Moser. ****

Die Bundesregierung werde weiters aufgefordert, mit den Bundesländern mit VA Tech-Standorten Gespräche über eine Unterstützung von Mitarbeiterbeteiligungen im Ausmaß von mindestens zehn Prozent zu führen. "Nur so kann ein stabiler öffentlicher Kernaktionär mit der notwendigen Sperrminorität zur Wahrung der österreichischen Interessen gebildet werden", sagte der SPÖ-Wirtschaftssprecher.

"Bundeskanzler Schüssel, der sich noch vor zwei Monaten als "Schutzmantelmadonna" für die VA Tech-Mitarbeiter ausgerufen hat, ist heute aufgefordert, dieses Versprechen im Parlament einzulösen. Für die SPÖ ist der Entschließungsantrag der erste parlamentarische Schritt, um österreichische Interessen beim größten österreichischen Industriekonzern zu wahren", schloss Moser. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013