Offene Türen anlässlich des Tages der Kinderrechte

Die MAG ELF lädt am 19. November ein

Wien (OTS) - Sind Sie allein mit Erziehungsproblemen? Hast du
daheim Streit mit Deinen Eltern? Oder wird in Ihrer Umgebung ein Kind schwer vernachlässigt oder gewalttätig behandelt? Die größte Kinderschutzeinrichtung Wiens, die MAG ELF, zeigt Müttern, Vätern und den Kids, dass gerade in schwierigen Zeiten Beratung wichtig ist und immer Wege aus Problemen und Krisen gefunden werden können. Davon kann man sich auch am 19. November zwischen 9 und 14 Uhr, in allen 18 Regionalstellen "Soziale Arbeit mit Familien" überzeugen. Ob sie einfach nur schnuppern oder ein Beratungsgespräch führen möchten -die SozialarbeiterInnen nehmen sich gerne Zeit.

Rechte und Schutz für Kinder

Anlass für die Einladung in die MAG ELF ist der Tag der Kinderrechte, der am 20. November weltweit begangen wird. Vor 15 Jahren wurde nämlich die Kinderrechtskonvention von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommen. In ihr sind Grundrechte von Kindern festgehalten, wie etwa Recht auf Schutz vor körperlicher und geistiger Gewaltanwendung, Recht auf Meinungs- und Gedankenfreiheit oder Schutz vor Ausbeutung und Kinderarbeit.

Rechte und Schutz des Kindes ist in Österreich im Jugendwohlfahrtsgesetz definiert. Auf die Einhaltung dieser "Spielregeln" achtet in Wien die MAG ELF. Einerseits durch Beratung, Information andererseits auch durch Intervention in Krisensituationen.

Weitere Informationen:

o http://www.wien.gv.at/ma11/ o http://www.stressmitkindern.at o http://www.stressmiteltern.at

(Schluss) spe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MAG ELF-Servicestelle
Elisabeth Köpl
Tel.: 4000/8011

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006