Gorbach: "Das Engagement, Österreichs Straßen sicherer zu machen, muss ausgezeichnet werden."

Verkehrsminister Gorbach verleiht Straßenverkehrssicherheits-Charta an 14 Unternehmen

Wien (OTS) - Im Rahmen einer feierlichen Übergabe zeichnete Vizekanzler Verkehrsminister Hubert Gorbach am Mittwoch 14 österreichische Unternehmen für ihr besonderes Engagement für Verkehrssicherheit aus. "Jedes Unternehmen geht mit seinen Maßnahmen weit über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinaus. Für uns ist das eine wertvolle Unterstützung im Hinblick auf das ehrgeizige Ziel, die Zahl der Verkehrstoten bis 2010 zu halbieren", betonte Gorbach. "Diese Betriebe übernehmen eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe, denn durch ihre Aktionen helfen sie mit, bei ihren Kunden, Mitarbeitern und Mitgliedern das Bewusstsein für Verkehrssicherheit zu schärfen", berichtete Gorbach.

"Im vergangenen Jahr wurden auf Österreichs Straßen 931 Personen getötet. Diese Zahl ist für mich nicht akzeptabel, es muss noch viel getan werden", so Gorbach. Auch von Seiten der Europäischen Kommission gibt es Bestrebungen, die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen. Aus diesem Grund wurde die Charta für Straßenverkehrssicherheit ins Leben gerufen. Damit sollen alle am Verkehrsgeschehen beteiligten (Verkehrsunternehmer, Branchen mit eigener Fahrzeugflotte, Fahrzeugbauer und -ausrüster, Versicherungsunternehmen, usw.) erreicht werden. Im Rahmen der Aktion "Sicherheit kommt bestens an" wird die Idee der Europäischen Kommission auch auf Österreichischer Ebene umgesetzt. "Wir sind in dieser Sache übrigens als Vorreiter in Europa unterwegs, was mich sehr stolz macht", so Gorbach abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 711 62/8400
christine.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001