Handels-KV: 1.000 Euro Mindestlohn ab 2005

Löhne steigen um 2 Prozent oder mindestens 25 Euro

Wien (HTV/ÖGB) - "Die Löhne der HandelsarbeiterInnen werden ab 2005 um 2 Prozent, mindestens aber um 25 Euro pro Monat steigen", sagte Robert Steinocher, für den Handel zuständiger Fachsekretär der Gewerkschaft Handel, Transport, Verkehr nach der erfolgreichen KV-Verhandlungsrunde am Dienstagabend. Die Erhöhung gilt auch für alle Zulagen.++++

Bei den Reisediäten konnten die Gewerkschafter sogar eine Erhöhung um 7,8 Prozent durchsetzen, diese Diäten werden künftig bereits ab der dritten Stunde Fahrzeit ausbezahlt. "Außerdem tritt am 1 Jänner 2005 für die jugendlichen Arbeiterinnen und Arbeiter im Handel ein Mindestlohn von 1.000 Euro brutto in Kraft", erklärte Steinocher. (fk)

ÖGB, 16. November
2004
Nr. 751

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Franz Fischill
Mobil: 0664/814 63 11
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0005