Auer: "Kelag vernachlässigt Landregionen und lässt Bewohner im Dunkeln"

VP-Nationalrat kritisiert mangelnde Investitionen im ländlichen Raum

St. Veit/Glan (OTS) - "Nicht nur weltweit wird die
Energieversorgung immer krisenanfälliger, auch in Kärnten häufen sich die Stromausfälle", so der Kärntner Abgeordnete über die massiven Störfälle in den letzten Tagen. Waren beim ersten Schneefall vor wenigen Tagen ganze Ortsteile fast einen ganzen Tag lang ohne Strom, so gab es am Sonntag aufgrund starker Windböen wieder enorme Ausfälle. "Eigentlich ist es eine Zumutung für die Menschen am Land, dass im 21. Jahrhundert Witterungsverhältnisse, die immer wieder vorkommen können, für solche Notsituationen sorgen", ist Auer -selbst in peripherer Lage zu Hause - verärgert.
Auer erinnert daran, dass die Abhängigkeit von der Stromversorgung leider sehr groß ist: "Wenn viele Heizungsanlagen nicht funktionieren, das Telefonieren weder über Festnetz noch Handy möglich ist und Geräte sowie Maschinen in Wirtschaft und Haushalt ausfallen, dann ist die Bevölkerung verständlicherweise verärgert!" Für den VP-Abgeordneten ist klar, dass hier die Kelag-Führungsriege samt Landesverantwortliche gefordert ist, denn hier wird vor allem die Landregion benachteiligt. Auer weiter: "Viele Leitungsanlagen sind überaltert und so manche Freileitungen - ob im Ortsgebiet oder im Freiland - gehören schon längst in die Erde verlegt. Aber die Landgemeinden werden hier arg vernachlässigt."

Der VP-Bezirksobmann von St.Veit/Glan bezieht seine Kritik aber ausschließlich auf das Management des Energiekonzerns und nicht auf die Mitarbeiter: "Sie haben ohnehin einen gefährlichen und harten Job und sind bei Stromausfällen besonders gefordert."
Abschließend verlangt Auer eine Gleichbehandlung aller Stromkunden in Kärnten und meint: "Hier darf es keine Menschen zweiter Klasse geben, die bei widrigen Witterungsverhältnissen im Dunkeln sitzen gelassen werden!" Er fordert daher eine Offenlegung der Investitionspläne für die nächsten Jahre.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Kommunikationsleitung
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0005