Der Hitradio Ö3 Soundcheck Spezial

Ö3 sucht die beste Band Österreichs - 15 Bands im Finale

Wien (OTS) - 50 Tage lang konnten Bands aus ganz Österreich ihre Songs einschicken, gesucht wurde via Hitradio Ö3 die offizielle "Mania Band 2005". Neben zahlreichen Auftritten bei Ö3 Veranstaltungen winkt der Siegerband ein EMI-Plattenvertrag. In sieben Wochen Aktionszeitraum erreichten Ö3 mehr als 2.000 Einsendungen von 320 Bands aus ganz Österreich, unterstützt wird diese Aktion auch vom MICA (Music Information Centre Austria). Die meisten Einsendungen sind neben Wien aus Graz gekommen. Seit dem 15.11. werden im Hitradio Ö3 die 15 Finalbands und ihre Songs vorgestellt. Ö3 Hörer können online auf oe3.orf.at bis zum 25.11. für ihre Favoriten stimmen. Am Tag darauf, dem 26.11., wird die Siegerband live im Ö3 Wecker vorgestellt.

Die 15 Finalisten im Überblick:

Pristine (aus Ernsthofen/NÖ): Bei "Pristine" wird nicht viel Wert auf große Selbstdarstellung gelegt, dazu wirken die drei jungen Musiker zu bescheiden. Wert wird wohl eher auf die möglichst rasche Umsetzung der vielen Ideen gelegt, die in ihren Köpfen sind. Seit der Gründung im Herbst des Jahres 2003 feilen "Pristine" an den Songs ihres neuen Albums, das von gängigem Pop/Rock, unverkennbaren Melodien und starker Gesangslinie bestimmt ist. Das Trio versucht in der klassischen Formation Vocals/Gitarre (Chris), Bass (Andi) und Schlagzeug (Alex) eigene Wege zu finden.

Tres Monos (aus Wien): "Tres Monos" ist ein Projekt von Campoz und Topoke. Die Musik von "Tres Monos" ist schwer einzuordnen, da beide Musiker einfach die Musik machen wollen, die ihnen Spass macht. Zwar eindeutig von Hip-Hop beeinflusst, drehen und wenden sich die Songs immer wieder in eine neue aufregende Richtung, und kombinieren Rock, Ragga und Electronic Elemente. Auch Topokes einzigartige, mehrsprachige Lyrics geben den Songs von "Tres Monos" immer neue Varianten. Inhaltlich setzen sie sich mit sozialkritischen und multikulturellen Themen auseinander.

Wendekreis (aus Lichtenberg/Linz): Ihr Motto: "Das Leben bahnt sich seinen Lauf, oft nimmt es eine Wende, wir drehen uns um die Sonne und kreisen ohne Ende". "Wendekreis" sind: Ines Ungerhofer (Vocals), Hans-Peter Gratz (Piano/Keys), Alvin Staple (Acc Bass), Harald Hintringer (Drums/Perc), Daniela Mülleder (Violine 1), Kathy Kiesenhofer (Violine 2),Tom Koslowsky (Viola) und Malva Hatibi (Cello).

Gelsinger (aus Schiedlberg/OÖ): "Gelsinger" steht für deutschsprachige Popmusik: handgemacht, frech, sympathisch, erfrischend. Seit der Bandgründung 2003 reift mit Andrea Gelsinger eine Songwriterin und Sängerin heran, die den schmalen Grad zwischen textlichem Anspruch, Unterhaltung und einem popmusikalischen Augenzwinkern im 4-Minuten Songformat trifft.
Nach ersten Live Erfahrungen 2004 arbeiten "Gelsinger" nun an ihrer ersten CD "Land in Sicht".

Aschenputtel (aus Wien): Die deutschsprachige Lady-Rockband "Aschenputtel" wurde 2003 von Amourina (27, Vocals) und Bacada (28, Keyboards & Vocals) gegründet. Die Sängerin und Bassistin Neele ergänzt die beiden im Frühjahr 2004. Sie nehmen erste Demos auf und erwecken damit großes Interesse bei deutschen Plattenfirmen, entscheiden sich jedoch zunächst dafür, die Band auf ein solides Live-Fundament zu stellen. "Aschenputtel" engagieren Profi-Musiker und erarbeiten ein kraftvolles Live-Programm, mit dem sie Ende des Jahres die Bühnen zum Beben bringen werden.

Neuland (aus Oberösterreich): Die Band "Neuland" kennt sich seit vier Jahren. Bis vor kurzem spielten sie nur Covers (Red Hot Chili Peppers, U2). Reproduzieren wurde ihnen auf Dauer zu langweilig, deshalb begannen sie auch an eigenen Songs zu arbeiten. Grundideen und Texte zu den Songs schreibt Sänger David, den Rest liefert die Band. Warum der Bandname "Neuland"? Der Schritt von der Reproduktion zum Kreieren neuer, eigener Songs ist für die Band "Neuland".

Sirupop (aus Wien): Der Sänger führt mit seiner vielschichtigen Stimme durch die melancholischen Songs von "Sirupop", verbunden mit locker leichten Grooves und atmosphärischen Texten. Genau richtig postiert zwischen tiefer Traurigkeit und vorsichtigem Optimismus, ergibt sich daraus ein harmonisches Gesamtwerk. Besonderen Wert legen die Musiker auf die Integration ihrer Einflüsse, die das breite musikalische Spektrum von "Sirupop" ermöglichen. "Sirupop" formierte sich im März 2002, jedoch sind die 5 österreichischen Musiker bereits seit 1996 in diversen Bands und Projekten gemeinsam musikalisch tätig. Zahlreiche Gigs im In- und Ausland, unter anderem in Paris, Deutschland und der Schweiz, zusammen mit Bands wie Feeder, Eskobar, Madrugada, Tocotronic, Readymade und den Donots prägen den Werdegang der Musiker.

Dornbusch (aus Vandans/Vorarlberg): Verschiedene musikalische Einflüsse werden in der Band "Dornbusch" auf den Punkt gebracht. Die Schützlinge von Uve Kager (damals A&R bei Edel Österreich) sind für alle musikalischen Varianten zu haben. Ob Pop, Funk oder Rock...das Herz liegt in den Harmonien!

Rising Girl (aus Graz): Reggae, eine Portion Punk, etwas HipHop -dazu melodiöse PopVoxLines und groovige Rapps. Texte von erfrischender Belanglosigkeit bis hin zu pointierter Sozialkritik -eingebettet in musikalisch exzellente aber einfache Arrangements. So unterschiedlich wie die Einflüsse der Musik von "Rising Girl" sind, so unterschiedlich ist auch ihr Publikum. Die Band schafft es, wie einst die großen Techno-Gurus, Menschen mit verschiedensten Lebenseinstellungen, Geschmäckern und Denkweisen zu einer Gemeinschaft zu vereinen. Nur eines ist klar: Wer bei ihnen nach fest vorgegebenen Strukturen sucht, ist fehl am Platz. "Rising Girl" gehört keiner Szene an und will auch keine Szene begründen. Unter dem Motto "Just be you" transportieren sie ihre Philosophie, bei der Individualismus groß geschrieben ist. Und trotzdem: Die Vibes sind da und sie sind intensiv.

Jerx (aus Graz): "Jerx" liefert melodischen, hochenergetischen Alternative-Rock, der traditionelle Elemente des Genres mit modernen Einflüssen verbindet. Seit nun bald fünf Jahren arbeiten die Jungs aus verschiedenen Gefilden des Südens von Österreich an ihrer gemeinsamen musikalischen Vision und haben nach zwei selbst produzierten Demo CDs und einer österreichweit veröffentlichten EP nun ihr Debüt-Album ("Daughter") fertig gestellt. Live präsentieren sich Jerx in einer energiegeladenen Show, für die reichlich Bühnenerfahrung gesammelt wurde, u.a. als Support von "Die happy" und "Blackmilk", sowie auf Auslandstourneen ordentlich geprobt wurde.

Luxus (aus Kappl/Tirol): Luxus wurde am 31.01.2003 von Christian Ladner (Gitarre, Vocals), Simon Ladner (Bass, Vocals) und Sailer Andreas (Drums) gegründet. Ihre Musikrichtung ist Deutschrock und sie spielen ausschließlich Eigenkompositionen. Bereits 2,5 Monate nach ihrem Bandbestehen hatten sie ihre ersten Auftritte, seither arbeiteten sie fleißig an ihrer Setlist und gaben unzählige Gigs.

Sodastar (aus Feldkirch): "Sodastar" besteht aus Mario (voc), Little (Drums), Markus Bodenseh (Bass) und Markus Birkle (Guitar).
Mario und Little machen bereits seit ca.10 Jahren gemeinsam Musik, zuerst mit der Band Mayfair und als diese sich auflöste, starteten sie die Band "Sodastar". Sie schreiben alle Songs selber, produziert werden sie dann im Studio mit Markus Nigsch. Auch wenn bis dato keine Plattenfirma in Sicht war, geben "Sodastar" nicht auf - sie machen auf alle Fälle weiter!

Smitten (aus Graz): "Smitten" existiert seit Sommer 2003. Vor der Gründung waren alle Bandmitglieder bei diversen anderen Bands und Projekten in Graz aktiv. Jedes der Mitglieder ist bereits über zwanzig und bringt daher eine große Menge Erfahrung aus dem Musikbiz in die Band ein. Stilistisch versucht die Band ihre Einflüsse aus dem Indierock der 90er- Jahre mit dem Popsound von heute zu verbinden. Zentrales Element ist immer der deutsche 3-Minuten- Popsong und nicht etwa instrumententechnische Höchstleistungen der Bandmitglieder oder ein gekünstelter, konzipierter Gesamtauftritt. Als Ziel wird die Anerkennung im deutschen Markt genannt.

Shiver (aus Graz): Sie selber sagen über Musik "ein zauberhaftes Wort, das uns so viel bedeutet." Weil Musik berühren kann. Weil sie so viel mehr sagen kann. Weil man sie teilen kann. Weil sie Spaß macht. Aus diesen Gründen haben "Shiver" vor 5 Jahren begonnen Musik zu machen. "Shiver": "Wir sind Freunde. Die Songs entstehen auf der akustischen Gitarre. Jedes Wort und jede Zeile stammt von uns. Jeder Satz ist so gemeint. Wir sind mit Herz und Seele mit unseren Liedern verbunden. Wir denken, das ist das einzige was zählt."
"Shiver" sind:Andreas Gasser (Gesang, Akustikgitarre), Robert Schönhofer (E-Gitarre), Roman Pachernegg (Bass), Markus Zizek (Schlagzeug)

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Christine Klimaschka
Tel.: 01/36069/19120
christine.klimaschka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002