Onodi: Postservice ausbauen und stärken statt Postämter schließen

Postpartnerschaften haben wenig Erfolgsaussichten

St. Pölten, (SPI) - "Statt neuerlich rd. 100 Postämter in Niederösterreich zu schließen, sollte die Post das Service und die Leistungen, insbesondere in den ländlichen Regionen, ausbauen. Niederösterreich büßte beim Kahlschlag der Post im Jahr 2002 bereits 230 Postämter ein. Das Service hat sich massiv verschlechtert, die sogenannten ‚Postpartner', welche in die Bresche springen sollten, kann man leider an einer Hand abzählen. Es ist zu befürchten, dass dies auch bei der nächsten Schließungswelle, die nun offenbar bevorsteht, so sein wird", wendet sich Niederösterreichs Gemeindereferentin LHStv. Heidemaria Onodi gegen weitere Verschlechterungen für die Bevölkerung und die Gemeinden, welche ja in den letzten Wochen seitens der Post durch die Schließung von weiteren rd. 400 Postämtern in ganz Österreich angedacht werden.****

Die Versorgungssicherheit der Bevölkerung mit Postdienstleistungen, egal ob auf dem Land oder in den Stadtgemeinden, darf nicht weiter beeinträchtigt werden. Die sogenannten "Postpartnerschaften" brachten kaum Verbesserungen, ja viele Greißler, Geschäfte und andere Betriebe, welche dieses Service vorerst angeboten haben, haben es mittlerweile wieder eingestellt. "Zu gering waren die Einnahmen, welche die Betriebe von der Post zugestanden bekommen haben, zu hoch die Kosten und Aufwendungen", sieht Onodi im System der Postpartnerschaften wenig Erfolgsaussichten.

Onodi spricht sich daher strikt gegen die Schließung von weiteren Postämtern in Niederösterreich aus. "Bei weiteren Schließungen würden ganze Landstriche und Regionen von bestimmten Postdienstleistungen ausgeschlossen werden, die Verspätungen bei Brief- und Postversand würden weiter zunehmen", appelliert die NÖ Gemeindereferentin an die Post und die Bundesregierung, den neuerlichen Kahlschlag noch zu überdenken.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001