Neuernannte Botschafter überreichen dem Bundespräsidenten ihr Beglaubigungsschreiben

Wien (OTS) - Bundespräsident Heinz Fischer empfing heute mehrere Botschafter zur Überreichung ihrer Beglaubigungsschreiben:
Zuerst den Botschafter der Slowakischen Republik, Prof. Dr. Jozef Klimko. Er wurde von Botschaftsrätin Veronika Lombardini, Militärattaché Oberst Adam Sulety und Botschaftssekretärin Martina Balunova begleitet.
Neuer Botschafter der Republik Kroatien ist Zoran Jasic, der von Botschaftsrätin Ivana Dezelic, Botschaftsrat Janko Dezelic und Verteidigungsattaché Tomislav Galic begleitet war.
Weiters empfing der Bundespräsident den neu ernannten Botschafter der Republik Irak, Tariq Kamil Hussein Aqrawi; ihn begleitete Botschaftsrat Mowafak Ayoub, Attaché Rasheed M. Hasan und Attaché Zina Hussein.
Anschließend überreichte der neu ernannte Botschafter der Republik Guatemala, Luis Alberto Padilla Menendez, sein Beglaubigungsschreiben, der von Gesandter-Botschaftsrätin Sandra America Noriega Urizar und Botschaftsrätin Maria Leticia Wohlers de Meie begleitet wurde.
Neuer Botschafter der Republik Ghana ist Herr Kwame Bawuah-Edusei; ihn begleitete Erster Botschaftssekretär Okaiteye Blessyn. Schließlich empfing der Bundespräsident den neu ernannten Botschafter des Königreiches Bhutan, Sonam Tobden Rabgye.
Bei der Überreichung der Beglaubigungsschreiben waren der Generalsekretär für auswärtige Angelegenheiten Botschafter Johannes Kyrle, Kabinettsdirektor Botschafter René Pollitzer, der Sonderberater des Bundespräsidenten für Internationale Angelegenheiten Botschafter Markus Lutterotti und Büroleiterin Susanne Gaugl anwesend.
Als die Botschafter die Hofburg verließen, ertönten die Hymnen der Slowakischen Republik, der Republik Kroatien, der Republik Irak, der Republik Guatemala, der Republik Ghana und des Königreiches Bhutan sowie die österreichische Bundeshymne. Danach schritten die Botschafter unter den Klängen des Präsentiermarsches eine Ehrenkompanie des Bundesheeres ab.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei
Presse und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0001