Niederwieser sorgt sich um Qualität des österreichischen Bildungssystems

SPÖ-Entschließungsantrag für Qualitätsoffensive für die Schulen

Wien(SK) Mit einem Entschließungsantrag forderte SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser am Dienstag im Nationalrat "die Senkung der Klassenschülerhochzahlen auf 25 SchülerInnen, den Ausbau der Förderstunden für SchülerInnen mit besonderen Begabungen und Teilleistungsschwächen, ausreichend Personal zur Integration von SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf und nichtdeutscher Muttersprache, den weiteren Ausbau des Angebots an ganztägigen Schulformen, ausreichende Plätze in berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, die Standortsicherung für Kleinschulen, insbesondere im ländlichen Raum, mehr Mittel für Schülerbeihilfen und die Ausweitung des BezieherInnenkreises" - mit dem Ziel, die Qualität des Bildungssystem in Österreich zu sichern. ****

Niederwieser erteilte dem schwarz-blauen Bildungsbudget ein klares "Nicht-Genügend". Der SPÖ-Bildungssprecher fühlte sich mit seiner Kritik in guter Gesellschaft, denn auch die SchülerInnen, LehrerInnen und die Leute an den Hochschulen seien mit dem Bildungsbudget "extrem unzufrieden". "Und auf das Urteil dieser Menschen kommt es doch schließlich an", so Niederwieser - und machte auf eine Initiative seitens der Elternvereine und der Lehrergewerkschaft gegen den Bildungsabbau aufmerksam.

Entgegen der Regierung, welche die Lissabonner Strategie zu einer wissensbasierten Gesellschaft "absolut nicht ernst" nehme, habe die SPÖ ein "klares Bildungsprogramm", das im November beschlossen werde, wies Niederwieser hin. Ein zentraler Punkt darin sei das Konzept einer Ausbildung der Lehrer auf Hochschulniveau und ein Dienstrecht, das den Lehrern jene Stellung zukommen lässt, die ihnen gebührt. Empört zeigte sich der SPÖ-Bildungssprecher über das Konzept der Regierung, das zwar eine Ausbildung auf Hochschulniveau vorsieht, die Lehrer aber weiterhin auf Maturaniveau bezahlen will. (Schluss) lm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004