Preise der Stadt Wien: Bewerbungen bis 31. März 2005

Wien (OTS) - Die Stadt Wien stiftet 2005 wie alljährlich Preise für hervorragende Leistungen in den Bereichen Musik (Komposition), Literatur, Publizistik, bildende Kunst, Architektur, Wissenschaften und Volksbildung in der Höhe von je 8000 Euro (bis zu einem Gesamtbetrag in der Höhe von 96.000 Euro. Bewerbungen für die Preise können ab 1. Dezember 2004 bis 31. März 2005 an die Kulturabteilung der Stadt Wien gerichtet werden.****

Die Preise werden als Würdigung für das bisherige Lebenswerk verliehen, das geeignet ist, die Bedeutung Wiens und Österreichs als Pflegestätten der Kunst, Wissenschaft und Volksbildung hervorzuheben. Mit dieser Ehrung können nur Einzelpersonen ausgezeichnet werden. Es sind jedoch Leistungen ausgeschlossen, die bereits mit einem Preis der Stadt Wien ausgezeichnet wurden. Im Fall der Sparte Musik ist die Bearbeitung bzw. Interpretation fremder Kompositionen nicht für eine Bewerbung zugelassen.

Diese Auszeichnungen werden aufgrund der Vorschläge ehrenamtlicher Fachjurys verliehen. Die Entscheidung über die Vergabe der Preise erfolgt nach freiem Ermessen und ist unter Ausschluss jedes Rechtsmittels gültig.

Bewerbungen sind mit einem ausführlichen Lebenslauf und Unterlagen, die die bisherige Tätigkeit in geeigneter Form darstellen, ab der Ausschreibung vom 1. Dezember an die Kulturabteilung der Stadt Wien, 1082 Wien, Friedrich-Schmidt-Platz 5, die auch weitere Auskünfte unter der Rufnummer 4000/84766 erteilt, bis 31. März des Folgejahres (Datum Poststempel) zu richten. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007