Telekom Austria: Normalbetrieb wieder hergestellt

Wien (OTS) - Der Ausfall von Datenleitungen für Großkunden im Raum Wien und Niederösterreich konnte gestern um Mitternacht endgültig behoben werden. Ab Freitag Mittag funktionierte der Verbindungsknoten der Firma Siemens wieder einwandfrei, so dass die Techniker von Telekom Austria dieses System wieder beschalten konnten. Da es sich um ein System mit einem sehr hohen Leistungsvolumen handelt, dauerte der Beschaltungsvorgang bis Mitternacht bis alle Kundenservices wieder einwandfrei funktionierten.

Telekom Austria bedauert diesen Ausfall sehr, der bis dato eine große Ausnahme im Betrieb der Netze bei Telekom Austria darstellt.

Telekom Austria hat die Firma Siemens beauftragt eine detaillierteste Fehleranalyse vorzunehmen und Maßnahmen zu entwickeln, die so einen Ausfall in Zukunft unmöglich machen. Das von der Firma Siemens eingesetzte System gilt als äußerst ausfallssicher. Alle Bauteile sind doppelt ausgeführt, bei Problemen wird unterbrechungslos umgeschaltet. Telekom Austria verlangt bei Systemausschreibungen eine Betriebssicherheit von 99,999%, die bei diesem System von der Lieferfirma auch gewährt wurde. Wie es zu diesem Systemausfall kommen konnte, ist im Moment unklar, wird aber Gegenstand genauester Analysen sein.

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Martin Bredl
Telekom Austria Unternehmenssprecher
Tel.: 0664-629 3602

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001