100 Jahre Marienberg

LH Sausgruber: Marienberg aus der Vorarlberger Bildungslandschaft nicht mehr wegzudenken

Bregenz (VLK) - Mit einem Festakt im Kuppelsaal der
Vorarlberger Landesbibliothek in Bregenz beging das Kloster Marienberg heute, Freitag, sein 100jähriges Bestehen in
Bregenz. Landeshauptmann Herbert Sausgruber würdigte das
Marienberg "als eine aus der Vorarlberger
Bildungslandschaft nicht mehr wegzudenkende Einrichtung".
****

Marienberg beherbergt unterschiedliche Schultypen wie Haushaltungsschule, Hauswirtschaftsschule, Handelsschule
und die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe.
Viele Generationen von Frauen haben im Laufe der letzten
100 Jahre im Marienberg gelernt und gearbeitet - LH
Sausgruber: "In einigen Vorarlberger Familien gibt es Marienberglerinnen in allen Altersklassen - Großmütter,
Mütter und Töchter, die im Marienberg gelernt haben".

Rüstzeug fürs Leben

Veränderungen und Trends in der gesellschaftlichen
Entwicklung sind auch am Marienberg nicht vorbeigegangen.
Junge Frauen erhalten hier eine fundierte Wirtschafts-
Ausbildung, erlernen mehrere Sprachen und werden im Üben
mit Neuen Medien auch in den neuen Informations- und Kommunikationstechniken qualifiziert. Dazu LH Sausgruber:
"Die Schulen von Marienberg sind nie 'stehen geblieben' und
haben dem Gestern nicht nachgetrauert. Die jungen Menschen
erhalten ein optimales Rüstzeug für alle Wendungen des
Lebens, einen guten Start ins Arbeits- und Berufsleben oder
ein weiteres Studium".
(tm/moma,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0012