TANCSITS: SKANDALÖSES VORGEHEN VON ÖGB- UND AK-AKTIVISTEN IN PRIVATHÄUSERN VON MITGLIEDERN DES SOZIALAUSSCHUSSES

Wien, 12. November 2004 (ÖVP-PK) Auf das Schärfste hat ÖVP-Sozialsprecher Abg. Walter Tancsits heute, Freitag, die Versuche von ÖBG- und AK-Aktivisten verurteilt, Angehörige und Mitarbeiter von Mitgliedern des Sozialausschusses im privaten Bereich unter Druck zu setzen. Derartige Vorfälle gab es heute im Privathaus des Abgeordneten Karl Donabauer und in der Firma der Abgeordneten Herta Mikesch. "Dieses skandalöse Vorgehen hat in einer parlamentarischen Demokratie nichts verloren und ist schnellstens zu beenden", forderte Tancsits.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0010