Gusenbauer und Häupl gedenken Ausrufung der Ersten Republik

Wien (SK) Mit einer Kranzniederlegung beim Renner-Denkmal und einer Schweigeminute gedachten der SPÖ-Vorsitzende Alfred Gusenbauer und der Wiener Bürgermeister und Vorsitzende der Wiener SPÖ, Michael Häupl, am Freitag der Ausrufung der Ersten Republik am 12. November 1918. ****

Gefolgt von einer großen Delegation von SPÖ-Abgeordneten zum Nationalrat und zum Bundesrat sowie Wiener Stadträten und aktuellen und ehemaligen SPÖ-Funktionären gedachten Gusenbauer und Häupl der Ausrufung der Republik am 12. November 1918. Diese war von der provisorischen Nationalversammlung auf Antrag des Sozialdemokraten Karl Renner vor 86 Jahren vor dem Wiener Parlament als Republik "Deutsch-Österreich" ausgerufen worden. (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001