Gesundheitsreform - Oxonitsch: "FPÖ freut sich über Leistungseinschränkungen für die Menschen!"

Wien (SPW-K) - "Wenn sich der Wiener FP-Chef Strache jetzt über
den angeblichen Erfolg bei der Gesundheitsreform freut, muss man klar festhalten: Er freut sich über die Einschränkung von Leistungen für die Menschen", kommentierte heute der Wiener SP-Klubchef Christian Oxonitsch Aussagen von FP-Strache.****

Konkret "freue" sich Strache über Leistungseinschränkungen der Krankenkassen, über die Erhöhung der Rezeptgebühr und den Wegfall der vorgesehenen Vergünstigung der Rezeptgebühr für Generika, so Oxonitsch. Seitens der SPÖ habe es ernstzunehmende Alternativvorschläge gegeben - " über die Verhinderung dieser sozial weitaus gerechteren Maßnahmen freut sich die FPÖ offensichtlich auch!"

"Während es um die Erhaltung des hohen Leistungsniveaus unserer Spitäler und eines leistungsfähigen Gesundheitssystems geht, jubelt Strache über eine drohende Einschränkung der Leistungen für Kranke -dieses Verhalten richtet sich eigentlich von selbst", so Oxonitsch abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003