Vorsicht Winter - Fahrtipps für die kalte Jahreszeit

Stuttgart (OTS) - 1. Folge: Einspielung Trailer (vorproduziert) (Sounder Autogeräusche)
Sicher durch Herbst und Winter - Fahrtipps mit Opel

Vorschlag zur Moderation (live im Studio) (Stationcall/Uhrzeit) Es wird wieder ungemütlich draußen: Dunkelheit, Nässe, Nebel - das alles nervt und macht vor allem das Autofahren wieder um einiges gefährlicher. Damit Sie und Ihr Wagen die kalte Jahreszeit schadlos überstehen, gibt's Tipps von unserem Opel-Fahrtrainer Wolfgang Laffien. Los geht's mit dem Thema Kurvenfahren. Wolfgang, was wird denn da am häufigsten falsch gemacht?

Einspielung O-Ton (vorproduziert)

Die Leute fahren einfach zu schnell. Sie brettern mit zu hoher Geschwindigkeit in die Kurve und sind dann einfach mit der folgenden Situation überlastet. Das Fahrzeug fängt an zu quietschen und zu rutschen und der häufigste Fehler ist, dass die Leute sehr zögerlich auf die Bremse tippen. Das verschlimmert aber die Situation. Was hier noch retten kann, ist ein ganz beherzter Tritt auf die Bremse, also Kupplung, Bremse - hart und schnell - um möglichst viel Geschwindigkeit möglichst schnell rauszunehmen und das Fahrzeug wieder in einen Bereich zurückzuführen, den ich beherrschen kann.

Vorschlag zur Moderation (live im Studio)

Danke Wolfgang, mehr zum Thema 'Sicher durch die kalte Jahreszeit' gibt's gleich/morgen.

2. Folge: Einspielung Trailer (vorproduziert) (Sounder Autogeräusche) Sicher durch Herbst und Winter - Fahrtipps mit Opel

Vorschlag zur Moderation (live im Studio)

(Stationcall/Uhrzeit) Zur Zeit gibt's ja wirklich kaum einen Tag, an dem es nicht regnet. Und vor allem beim Autofahren nerven die dauernden Schauer gewaltig. Stichwort Aquaplaning: Das kann gerade auf der Autobahn oft zu brenzligen Situationen führen. Die Frage jetzt an unseren Opel-Fahrtrainer Wolfgang Laffien: Was ist Aquaplaning eigentlich genau und wie verhält man sich da richtig?

Einspielung O-Ton (vorproduziert)

Aquaplaning wird sehr häufig und sehr treffend mit 'Wasserglätte' übersetzt. Was tatsächlich passiert, ist, dass sich zwischen dem Reifen und dem Fahrbahnuntergrund ein Wasserfilm bildet, auf dem das Fahrzeug aufschwimmt und dadurch keinen Kontakt mehr zum Fahrbahnuntergrund hat. Die Lenkkräfte können in dem Moment, wo das Aquaplaning auftritt, nicht mehr übertragen werden. Verdrehe ich die Lenkung aber, und durch das Herabsetzen der Geschwindigkeit bekomme ich irgendwann wieder Reibung, schießt das Auto dann sofort in die Richtung, in die die Reifen zeigen. Deshalb lass ich die Reifen grade stehen, kupple aus, bis die Geschwindigkeit so weit herabgesenkt ist, dass das Fahrzeug wieder lenk- und fahrfähig wird.

Vorschlag zur Moderation (live im Studio)

Danke Wolfgang, mehr zum Thema 'Sicher durch die kalte Jahreszeit' gibt's gleich/morgen.

3. Folge: Einspielung Trailer (vorproduziert) (Sounder Autogeräusche) Sicher durch Herbst und Winter - Fahrtipps mit Opel

Vorschlag zur Moderation (live im Studio)

(Stationcall/Uhrzeit) Wenn's ums sichere und richtige Autofahren geht, dann ist das Thema Bremsen ganz entscheidend. An sich kein Problem, sollte man meinen. Ich trete auf die Bremse und fertig. Aber ganz so einfach ist es nicht. Vor allem wenn es schnell gehen muss, machen die meisten Autofahrer mehr falsch als richtig, sagt unser Opel-Fahrtrainer Wolfgang Laffien:

Einspielung O-Ton (vorproduziert)

Die Leute fangen, beim Erkennen der Gefahrensituation, zu zögerlich an mit dem Bremsvorgang und verschenken dabei enorm viel Bremsweg und stehen dann schon im Hindernis, obwohl man das mit einer beherzten Bremsung vielleicht noch hätte vermeiden können. Das heißt, blitzschnell die Kupplung treten und anschließend mit aller Wucht auf das Bremspedal. Beim ABS machen sich dann Geräusche bemerkbar, das geht über ein Knarzen bis hin zum Quietschen, was sehr viele Leute, die das nicht kennen, irritiert. Das ignorieren wir, das ABS will uns nur sagen: Hey, ich arbeite gerade für Dich, tritt mich noch ein bisschen härter.

Vorschlag zur Moderation (live im Studio)
Danke Wolfgang, mehr zum Thema 'Sicher durch die kalte Jahreszeit' gibt's gleich/morgen.

4. Folge: Einspielung Trailer (vorproduziert) (Sounder Autogeräusche) Sicher durch Herbst und Winter - Fahrtipps mit Opel

Vorschlag zur Moderation (live im Studio)

(Stationcall/Uhrzeit) Wie man richtig bremst, das dürfte jetzt klar sein. Nur reicht bremsen allein oft nicht aus. Gerade im Herbst und Winter wird der Bremsweg immer länger und länger und man steuert genau auf das Hindernis zu - dann heißt es ausweichen. Opel-Fahrtrainer Wolfgang Laffien, auf was kommt's dabei an?

Einspielung O-Ton (vorproduziert)

Auch hier gilt wieder: Kupplung, Bremse hart und schnell. Dabei ist wichtig, dass ich mir eine Lücke suche und da auch hinschaue und das Fahrzeug da hinlenke. Das passiert ja sehr häufig, dass auf einer freien Fläche ein Hindernis ist und die Leute einfach dagegen fahren. Das liegt daran, dass der Mensch als Fluchtwesen blickgesteuert ist, sich auf dieses Hindernis fixiert, weil der des als gefährlich empfindet: Uh, da ist der Baum, gegen den ich nicht will. Ich fixiere ihn und lenke unbewusst das Auto genau da hin. Deshalb ist es wichtig: Weg vom Hindernis gucken, in die Lücke.

Vorschlag zur Moderation (live im Studio)

Danke Wolfgang, mehr zum Thema 'Sicher durch die kalte Jahreszeit' gibt's gleich/morgen.

5. Folge: Einspielung Trailer (vorproduziert) (Sounder Autogeräusche) Sicher durch Herbst und Winter - Fahrtipps mit Opel

Vorschlag zur Moderation (live im Studio) (Stationcall/Uhrzeit) Also wie man sich als Fahrer im Herbst und Winter zu verhalten hat, das wissen wir jetzt. Nur klar ist auch: Selbst der erfahrendste Profi hat in brenzligen Situationen keine Chance, wenn sein Auto nicht fit ist für die kalte Jahreszeit. Opel-Fahrtrainer Wolfgang Laffien, was muss man beachten?

Einspielung O-Ton (vorproduziert)

Zunächst ändert sich der Untergrund. Es wird kalt, dadurch wird es rutschig und glatt und hier muss ich an meinen Reifen was tun. Ich nehme Winterreifen, die sich genau auf diese Verhältnisse einstellen. Das heißt, ich hab ein besseres Profil und eine Gummimischung, die für kalte Temperaturen entwickelt wurde. Dann ändern sich noch die Sichtverhältnisse, es wird früher dunkel, es ist länger dunkel und ich hab sehr häufig mit Nebelbänken zu tun. Hier ist es wichtig, dass ich gesehen werde, das heißt, die Beleuchtung des Fahrzeugs sollte überprüft werden und in Ordnung sein. Aber es ist genauso wichtig, dass ich selber gut sehe und hierzu sollte ich die Scheibenwischer überprüfen, denn wenn die Scheibenwischer Schlieren ziehen, werde ich sehr schnell durch andere geblendet und hab einfach nur noch eine schlechte Sicht.

Vorschlag zur Moderation (live im Studio)

Vielen Dank Wolfgang. Das waren unsere Sicherheitstipps, damit Sie gut durch die kalte Jahreszeit kommen. Also passen Sie auf sich auf und lassen Sie Ihr Auto ganz!

ots-Originaltext: Schlenker public relations

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Schlenker public relations
Nicole Butz
Telefon: +49 (0)711 / 64 97 30
Email: redaktion@schlenker-pr.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001