AVISO: ÖH im Ausnahmezustand

Regierung will Studierende mit Hochschülerschaftsgesetz (HSG) mundtot machen

Wien (OTS) – Mit dem in der Nacht auf Donnerstag vorgestellten ÖVP-Initiativantrag will die Regierungskoalition die Bundesvertretung der ÖH (Österreichische HochschülerInnenschaft) de facto mundtot machen. Eine kritische Interessenvertretung wird damit quasi abgeschafft- der ÖVP-Aktionsgemeinschaft wird eine Mehrheit zugeschanzt.
Dies ist ein Vernichtungsschlag gegen eine demokratisch legitimierte Interessenvertretung – wir lassen uns das nicht gefallen.

Die Vertreter und Vertreterinnen der Medien und die Fotoredaktionen sind herzlich dazu eingeladen.

Wann: Freitag, 12.11.2004/ 9.00 Uhr

Wo: Cafe Landtmann, Dr.Karl Lueger Ring 4, 1010 Wien

Am Podium:

Vorsitzteam der Österreichischen HochschülerInnenschaft:
Barbara Wittinger und Patrice Fuchs

Vorsitzteam der HochschülerInnenschaft an der Universität Wien:
Nina Abrahamczik

EinE VertreterIn aus dem Vorsitzteam der HochschülerInnenschaft an der Universität Graz

EinE VertreterIn aus dem Vorsitzteam der HochschülerInnenschaft an der Universität Innsbruck (angefragt)

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Andrea Puslednik, Pressesprecherin
Tel.: 01/310-88-80/59, Mobil: 0676 888 52 211
andrea.puslednik@oeh.ac.at
http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0002