Hotel Sacher: Umbauende mit August 2005

Wien (OTS) - Eine neue räumliche Großzügigkeit im Entree und in der völlig modernisierten Küche, eine kleinere rote, eine farblich deutlichere blaue Bar und 43 neue Zimmer im Dachgeschoss: Diese vorläufige Bilanz zog am Donnerstag im Rahmen eines Mediengespräches Alexandra Gürtler vom Hotel Sacher. Mit Dezember diesen Jahres kann das Dach des Hotels geschlossen werden und mit dem Innenausbau, für den ein französischer Innenarchitekt gewonnen wurde, angefangen werden. Im August 2005 soll, laut Gürtler, der Umbau zu Ende sein. Die Reaktionen auf das Dachgeschoss, das neben 43 Zimmern - das größte wird 75 Quadratmeter haben - auch über einen Wellnessbereich verfügen wird, seinen durchwegs positiv, merkte Gürtler an. 2006, im ersten richtigen, von Umbauarbeiten unbeeinträchtigten Geschäftsjahr, rechnet das Sacher mit 65 Prozent Auslastung. Von den Umbauarbeiten hat vor allem auch die Küchen-Crew rund um Chefkoch Hans Peter Fink profitiert: Die Küche entspricht nun mit einem neuen Lieferantenzugang und völlig neuem Kochgerät dem neuesten Stand. Der Umbau des Entrees ging sehr behutsam vor sich: So wurde etwa für die neue Decke im Eingangsbereich Stukkatur, die man beim Hotelumbau nach Lösung der Zwischendecken vorgefunden hat, eines zu eins nachgegossen. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016