Cap: Spontaner Entschluss für Misstrauensantrag gegen Strasser

Wien(SK) Die "zynische und respektlose Art", mit der Innenminister Strasser gegenüber dem Rechtsstaat, der Genfer Konvention und dem Parlament agiert habe, sei ausschlaggebend gewesen, warum sich die SPÖ spontan dazu entschieden habe, einen Misstrauensantrag gegen den Innenminister zu stellen, betonte der gf. Klubobmann Josef Cap am Mittwoch im Nationalrat im Rahmen der Dringlichen Anfrage. "In der Asylfrage geht es um Leben und Tod und um kein Jonglieren Zahlen", machte Cap auf die Bedeutung eines humanen Asylgesetzes aufmerksam.****(Schluss)lm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0028