Krenn in NEWS. "Meine Kritiker sind Nullen"

St. Pöltner Alt-Bischof im ersten Interview nach seinem Rücktritt über Schömborn & Co: "Es stimmt nicht, was sie über mich sagen."

Wien (OTS) - In einem Interview in der morgen erscheinenden neuen Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS meldet sich Kurt Krenn erstmals nach seinem Rückrtritt als St. Pöltner Bischof öffentlich wieder zu Wort. Und geht mit seinen innerkirchlichen Gegnern auch nach seinem Sturz hart ins Gericht: Meine Kritiker sind Nullen."

Die jüngsten überraschenden offenherzigen Erklärungen seiner Bischofskollegen Christoph Schönborn, ohne ihn laufe es in der Bischofskonferenz ohne Schreiduelle und "wieder offener und vertrauensvoller", kommentiert Krenn in NEWS nur noch spöttisch:
"Lassen wir ihnen halt die Freud, nur stimmen tut`s halt nicht, was sie sagen."

Zu seiner persönlichen Zukunft sagt Krenn, er wolle auch als Alt-Bischof weiterhin innerhalb der Diözese öffentlich auftreten:
"Ich werde mir nicht den Luxus leisten beleidigt zu sein."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0001