Herbert Prohaskas Analysen in "Dorfers Donnerstalk"

Kriegerische "Sendung ohne Namen" in der "Donnerstag Nacht"

Wien (OTS) - Fußball-Chefanalytiker bei Alfred Dorfer - am 11. November ist Herbert Prohaska um 22.00 Uhr zu Gast in der jüngsten Ausgabe von "Dorfers Donnerstalk" in der "Donnerstag Nacht" von ORF 1. Da er als Analytiker universal begabt ist, wird er - oder ist es doch Florian Scheuba - von Alfred Dorfer auch für andere Gebiete eingesetzt: ob Politik oder Kultur, Lebenshilfe oder die Entstehung des Universums - Herbert Prohaska analysiert alles! Gezeigt wird auch ein Bericht, in dem Prohaska einer Familie entscheidende Alltagstipps gibt - vom Schweinsbraten-Kruschtl bis zur Familienplanung. Außerdem sind diesmal Stermann und Grissemann als Originalkommentatoren des legendären Cordoba-Matches (in dem in Wahrheit 22 Deutsche gegen niemanden spielten) zu Gast, und Reinhard Nowak nutzt als Sportreporter Kornhäusl die ORF-Exklusivrechte auf die Fußballduschkabinen für ein feuchtes Gespräch mit Ivica Vastic.

Die weiteren Sendungen der "Donnerstag Nacht" von ORF 1 am 11. November:

"Ein echter Wiener geht nicht unter: Alles anders" - 22.30 Uhr

Alles wird anders bei den Sackbauers und ihren Freunden: In "Alles anders" ziehen Mundl (Karl Merkatz) und Toni (Ingrid Burkhard) aus der Hasengasse aus und in eine neue Wohnung in einer Siedlung in Kagran. Mit ihnen kommt auch Fini (Dolores Schmidinger), die sich von Kurti (Götz Kauffmann) endgültig getrennt hat. Der versandelt im Prater als Luftballonverkäufer. Aber die Sackbauers haben auch etwas zu feiern: Mundls 50. Geburtstag wird im Schutzhaus der Schrebergartensiedlung begangen. Doch selbst bei diesem anfangs idyllischen Familienfest wird "Alles anders": Denn Hanni (Erika Deutinger) kündigt an, dass sie und Franz (Alexander Waechter) nach Hamburg ziehen. Franzi wurde von einem Verlag ein Job angeboten. Und auch zwischen Kurti und Fini könnte wieder "Alles anders" werden, denn eines Tages kommt Kurti völlig überraschend in die neue Wohnsiedlung.

"Die Sendung ohne Namen: Krieg" - 23.20 Uhr

Diesmal macht sich die Stimme aus dem Off Gedanken zum Thema "Krieg":
"Seit Menschengedenken gibt es Krieg, meistens sind viele daran gestorben, wenige sehr reich geworden und immer ist die Zivilbevölkerung leidtragend. Ein Ende dieser 'Erfolgsgeschichte' ist nicht abzusehen, im Gegenteil. Aber: Wenn der Krieg der Vater aller Dinge ist, ist Gier dann die Mutter? Und wenn Krieg eine Fortsetzung des politischen Verkehrs mit Einmischung anderer Mittel ist, wie Carl von Clausewitz behauptete, was war dann der erste Teil?" Gäste sind diesmal I am X, The Hives und Sylvia Kristel.

"Six Feet under - Gestorben wird immer: Die Neue" - 23.50 Uhr

Die Suche nach einer Nachfolge für Rico, der jetzt bei der Konkurrenz arbeitet, gestaltet sich schwierig. Schließlich entscheiden sich die Fishers für Angela, die sich als echte Tratschtante entpuppt. Von ihr erfährt Rachel, dass David schwul ist. Claire und Gabe kommen sich wieder näher und verabreden sich. Als Gabe nicht auftaucht, fühlt sich Claire ein zweites Mal von ihm verraten. Aus ihrer Wut wird Besorgnis. Gabe scheint spurlos verschwunden.

"The Osbournes - Meow Means No" - 0.45 Uhr

Kelly schlägt ihrer Freundin Sarah vor, Schlagzeug in ihrer Band zu spielen. Die hatte allerdings noch nie Schlagzeugunterricht, und das merkt man auch: Sie kann mit den anderen Bandmitgliedern absolut nicht mithalten. Alle sind total frustriert und der Meinung, Sarah durch einen Professionisten auszutauschen. Kelly bringt es nicht übers Herz, diese Entscheidung Sarah mitzuteilen, und so übernimmt Sharon diese unangenehme Aufgabe. Auch ein tierischer Skandal darf diesmal nicht fehlen: Die Familie ist davon überzeugt, dass Hund Arthur Gus vergewaltigt hat. Gus ist übrigens eine Katze.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002